Fortschritte der Fledermausfotografie

rd | 10. August 2012, 11:16 | keine Kommentare

Eben scheitert man selbst noch grandios, und dann kommt vom Stadtmarketing, einem zertifizierten Betrieb!, eine Pressemitteilung mit dem folgenden Foto:

Wie haben die das bloß gemacht?

Die haben’s drauf! kleveblog verneigt sich respektvoll und veröffentlicht den dazugehörigen Text natürlich gerne:

Fledermäuse – geheimnisvolle Vampire am 25. August

Kleve Marketing und NABU Naturschutzstation Kranenburg laden am Samstag, den 25. August von 16.00 bis 22.00 Uhr zum Erlebnistag „Fledermäuse – die geheimnisvollen Vampire“ ein. Nachts kommen sie aus ihren Verstecken, um auf Beutezug zu gehen. Oft kann man sie nur erahnen, wenn man einen Schatten über sich hinwegfliegen sieht. Obwohl manche Fledermausarten auch bei uns relativ häufig vorkommen, haben viele Mitmenschen noch keine von ihnen gesehen. Kaum jemand weiß, wie sie sich orientieren, Junge zur Welt bringen oder wie sie den Winter verbringen. Diese Themen und noch weitere werden beim Ferienerlebnistag besprochen und mit einigen Spielen verdeutlicht. Um selbst auch etwas zum Schutz der Fledermäuse zu tun, kann jedes Kind einen Fledermauskasten bauen, der Zuhause angebracht werden kann. Sobald es dann dunkel ist, wollen wir uns auf die Suche nach den fliegenden Säugern machen. Die Kosten für den Erlebnistag betragen 15,00 € inkl. Materialkosten, Anmeldung bei Kleve Marketing unter Telefon 02821/895090.

+++ Weitere Termine: 20 Jahre Aktion pro Humanität – Rupert Neudeck spricht im Klarissen-Kloster Kevelaer, St. Klara Platz 2, Thema: „Die neue Kirche – Und Ihr werdet das Antlitz der Erde erneuern“, Dienstag, 14. August, 19.30 Uhr, in der Klosterkirche (Einlass ab 19 Uhr, anschließend Gedankenaustausch bei Brot und Wein unter den Platanen vor dem Klarissenkloster), Eintritt frei +++

Einen Kommentar schreiben