Der unglaubliche Herr van der Most

rd | 17. Februar 2009, 19:26 | 9 Kommentare

Zugegeben, der Mann hat schon was Visionäres: Eine Kernkraftwerksruine im Wert von ein paar Milliarden Euro für eine Mark kaufen, das Gebäude dann mit Hilfe von osteuropäischen Wanderarbeitern um sämtliches Altmetall erleichtern und schließlich aus der nun endgültig ruinierten Ruine einen Freizeitpark machen, dessen Wirkung auf einen unvoreingenommen Betrachter so verheerend ist, dass er danach selbst Splatterfilme für laue Volksbühnenschwänke hält – für so was muss man schon Hennie van der Most sein.

Doch ansonsten erfährt unsereins nur wenig über den Besitzer des Kernwasser-Wunderlandes in Kalkar, von Freunden der Materie auch liebevoll Kernie genannt. Ganz anders in seine Heimatland Holland, wo der kernige Unternehmer offenbar den Status eines Volkshelden genießt. So sehr, dass er als een van de meest efficiente ondernemers van Nederland mit seinem Hobby Hubschrauberfliegen sogar die Hauptrolle in einem Toyota-Werbespot bekommen hat – und ich muss neidvoll anerkennen: Das passt schon (der Tausendsassa kommt ab Minute 1:15 ins Spiel, die dann folgenden 90 Sekunden sind so ziemlich das Verrückteste, was ich im Werbefernsehen je gesehen habe (so zugekokst kann man doch gar nicht sein).)

Einen Kommentar schreiben





9 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 9. janssen

    @Seb : eben eben!

    @killerplautze: ich bin so wie Du wahrscheinlich auch viel im platten Land unterwegs und mich nerven die 120 und die Staus und die von Dir bereits erwähnten kleinen Rechnungen -falls es mal wieder geblitzt hat- echt tierisch!

     
  2. 8. Seb

    hehe…die trajectcontrolen gibt es schon seit jahren bei arnheim und in deutschland/österreich werden sie noch diskutiert.

    @ killerplautze
    Was hilft schnelles streuen und nachtbaustellen, wenn jeden tag ganz holland im stau steht. Motzen alle über staus, aber neue autobahnen oder 6 spurige autobahnen werden nicht gebaut.

    Probleme packt man immer am Kern und nicht außenrum.

     
  3. 7. killerplautze

    Also eines muss man Herrn van der Most lassen, er hat(te) den richtigen Riecher.

    Da gibt es aber noch einen ganz anderen erfolgreichen “Unternehmer”, über den der schreibwütige Angestellte sicher auch was zu berichten hat:

    > http://www.gelderlander.nl/voorpagina/nijmegen/4524836/Buurman-verwacht-toename-bedrijven-naar-Weeze.ece

    Prima, dann kann er endlich das Darlehen an den Kreis Kleve zurück zahlen, oder muss Herr van der Most doch das nächste Objekt übernehmen?

    Oder anders gefragt: wie viele Euronen muss der Kreis Kleve noch über seinen Minimalanteil an der Flughafen Niederrhein GmbH zuschiessen?

    Aber Hut ab, Herr Buurman hat eine Riesennummer abgezogen und der Kreis Kleve hat brav die Euronen per Dringlichkeitsbeschluss apportiert.

     
  4. 6. killerplautze

    @janssen

    Nun lass mal die Kirche im Dorf: die Autobahnen und Rijkswegen sind dort besser und schneller gestreut als hier.

    Im Gegensatz zu hier erledigen das private Unternehmer im Lohnauftrag, nur der Streuaufsatz (nennt man das so?) gehört Rijkswaterstaat bzw. der Stadt/Gemeinde.

    Und Tagesbaustellen sucht man dort auch vergeblich, es wird alles nachts von Privatfirmen erledigt.

    Aus aktuellen mehrfachen zahlungsbedingtenAnlässen 🙁 warne ich jedoch vor den sogenannten Trajectkontrollen auf der A12 bei Arnheim, Utrecht und Woerden.

    Bitte auf den Messtrecken unbedingt die Geschwindigkeit einhalten, es gibt fast keine Toleranz .

    # A12 parallelrijbanen, tussen Oudenrijn en Lunetten (in beide richtingen) – maximum snelheid: 80 km/u;

    # A12 hoofdrijbaan, tussen Lunetten en De Meern (in beide richtingen) – maximum snelheid: 100 km/u;

    # A12 tussen De Meern en Woerden – maximum snelheid: 120 km/u;

    # A12 Utrechtsebaan, tussen Prins Clausplein en Den Haag (in beide richtingen) – maximum snelheid: 80 km/u;

    # A12 Arnhem/Velp, tussen knooppunt Velperbroek en knooppunt Waterberg (in beide richtingen) – maximum snelheid: 100 km/u;

     
  5. 5. Schwarzes Schaf

    Wo um alles in der Welt ist denn sein Wohnwagen??

    @janssen.. Wozu muß man den Verein überhaupt kennen?

     
  6. 4. Afrika

    Also die Frau kenn ich nicht aber der Stil is wie Top Gear. Die bekloppteste Autosendung der Welt (aber cool ^^) So ein wenig wie das Rennen Eurofighter gegen Bughatti Veron.

    Also doch wieder nur geklaut.

    Hier: http://www.youtube.com/watch?v=7NZ9X9A2efA

     
  7. 3. janssen

    ob man die Umwandlung einer Kernkraftswerkruine in einen Freizeitpark zwingend als visionär bezeichnen muss, nun gut, kann man drüber streiten.

    Er war zumindest der erste Holländer, der öffentlichkeitswirksam von Auto auf Hubschrauber umgestiegen ist.
    warum auch nicht. Bei den scheiß Autobahnen in Holland, gar nicht so abwegig!

     
  8. 2. janssen

    @stopsi:

    Du solltest ihn erstmal fragen, ob er den Verein überhaupt kennt! (trotz Sponsoring durch Kernie)

     
  9. 1. stopsi1900

    Tolle Sache, aber warum hängt in dem Hubschrauber kein Wimpel vom FC oder warum hat der Pilot kein Trikot vom FC mit Kernie-Werbung an?