Der aktuelle Trendguide: Was ist schick am Bau?

rd | 06. Mai 2011, 10:22 | 15 Kommentare

Ein Helm ist kein Must mehr, der Blaumann ist out

Der weiße Helm ist out, ebenso der Blaumann – am Bau tragen Frau und Mann von Welt heute Anzug. Hier der aktuelle kleveblog-Trendguide mit den Models Gerhard, Marie-Louise, Wolfgang, Ronald, Wilfried und Zandra (v.l.n.r.):

Gerhard wagt den schicken Stylemix von klassichen Bauelementen (Sicherheitsschuhe von Elten, Uedem) mit Casual Wear (Mensing, Erdgeschoss). Lässige Kombi aus weißem T-Shirt, weißem Hemd mit offenem Kragen und dunkelgrauem Pulli mit V-Ausschnitt und aufgekrempelten Ärmeln. Cool! Die umbrafarbene Feincordhose passt zum grünen Schuhwerk. Note 2+

Marie-Louise setzt auf Komplementärkontraste: Grüngestreifte Bluse, grüner Schal, rote Haare – das betont das von diesem Farbspiel gerahmte Gesicht. Der Rest des Körpers wird von einem schwarzen Business-Anzug (Otto-Versand, Hamburg) vor Staub und Schmutz zuverlässig abgeschirmt. Note 2-

Wolfgang lächelt genauso so dezent breit wie das Hemd über den Ärmel des zweiknöpfigen Sakkos hinausragt (www.herrenausstatter.de). Perfekt! Die Körperhaltung betont den schlanken Fuß (1. Position Ballett), wo die cognacfarbenen Semibrogues (Otten & Leenders, ca. 1000 €) einen herrlichen Akzent setzen und zugleich den Connaisseur erkennen lassen, denn nicht jeder weiß, dass dieser mit einem Lochmuster verzierte Schuh von irischen Bauern erfunden wurde. Die Löcher dienten dazu, die in den Sümpfen durchnässten Schuhe leichter trocknen zu können – somit sind Semibrogues ideal für Bauschlämme aller Art! Note 1

Ronald, der topfitte 20-Stunden-am-Tag-Workaholic, hebt den linken Arm, damit der Ärmel seines maßgeschneiderten Sakkos (Flughafen Bangkok, 200 €) den Blick auf ein Accessoire freigibt, das ihm viel bedeutet: den Breitling-Colt-Automatic-Chronographen (UPV 2090 €), ein Geschenk von Angela, das ihm stets sagt: Herr, es ist Zeit. Note 2+

Wilfried trägt eine Experimentalkrawatte (1-Euro-Shop, 50 Cent) aus hochfeinem Polyester, und die auch noch zu kurz. Dafür ist die Hose zu lang. Aber er weiß: Ich darf nie besser angezogen sein als mein Chef. Deshalb: Note 1

Zandra setzt auf Lila, und das steht ihr gut! Oberflächlich anthrazitfarbenes Businesszeugs (Kaufhof, 1. Etage, ca. 200 €), darunter ein lila Top und gleichfarbiger Schal (Spezialversand): Das erinnert an einen Vulkan, in dem die Lava lodert! Auch hier: Note 1!

(Mit Dank an KLE-Point für die Überlassung des Fotos)

Einen Kommentar schreiben





15 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 15. RumsdieKuh4Ever

    Hasskappe? So ein Unsinn!

     
  2. 14. RumsdieKuh4Ever

    (…) (––@RdK4e Geht es evtl. auch einmal ohne Hasskappe? rd.––)

     
  3. 13. Eni

    @ Theo-Beobachter und Exkleverin

    Das Rutschvergnügen unseres Meisterbürgers dürfte wohl erstmal die letzte Aktion für längere Zeit für ihn gewesen sein. (…)

     
  4. 12. Konfuzius a. D.

    630 Studenten sollen es laut Hochschule Rhein-Waal aktuell (Stand April 2011) sein.

    Glaubt man vorläufigen amtlichen Zahlen (etwas Neueres liegt mir nicht vor), gab es zum WS 2010/2011 620 Studenten. 335 davon in Kleve. Inoffiziell werden ca. 550 Studenten genannt – sind es in Kleve/Emmerich wohl knapp 300. Man muss sich also sehr anstrengen, um zum WS 2012/2013 die erhoffte Zahl von 3000 bis 5000 Studenten zu erreichen.

     
  5. 11. Exkleverin

    @ Theo-Beobachter
    Dann hoffe ich mal, daß die Dame genauso ahnungslos war wie er… Dann ist das nur halb so peinlich. 😉

     
  6. 10. ralf.daute

    @Dickschaedel So viele Zahlen man auch von der Hochschule hört (meistens sieben- bis neunstellige), diese eine wird sorgsam gehütet wie ein Staatsgeheimnis. Aber warum nur?

     
  7. 9. Dickschaedel

    Wieviel Studenten gibt es denn nun schon?
    man hört das es mal 3000 – 5000 geben werden – sollen

     
  8. 8. Theo-Beobachter

    @ExKleverin

    Besagter (…) hat sich doch schon beim XOX Jubiläum nicht entblödet, einer ihm völlig unbrkannten Dame auf dem Dach zu erzählen “Alles was Sie dort (HSRW) sehen, ist mein Werk”.

     
  9. 7. Jens-Uwe Habedank

    …und im Hintergrund darf’s noch’ne Million mehr sein:
    http://www.rp-online.de/niederrheinnord/kleve/nachrichten/kleve/HRW-Labore-deutlich-teurer_aid_995700.html

     
  10. 6. Exkleverin

    Auf diesem Bild fehlt ganz eindeutig:
    Der Bürgermeister von Kleve.
    Heute ist er mal in Badehose in der NRZ zu finden… 😉
    Sehr schön…

     
  11. 5. Dickschaedel

    Pano der Baustelle
    http://www.bilderhoster.net/img.php?id=8cy7c23b.jpg

     
  12. 4. Dickschaedel

    mal son aktuelles Bild vom schicken Speicher
    http://www.bilderhoster.net/img.php?id=lgs47xst.jpg

     
  13. 3. Friedrich Foerster

    😉

     
  14. 2. ralf.daute

    @Müller thx, ist korrigiert

     
  15. 1. Müller

    Herr Daute,

    “Manfred” heißt m.W. “Wilfried”.