Zofe, ca. 1978-2018

rd | 28. Oktober 2018, 23:45 | 1 Kommentar
40 Jahr‘, blondes Haar: Zofe

Ihr Blick war vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hielt. Ihr war zunehmend so, als ob es tausend Stäbe gäbe, und hinter tausend Stäben keine Welt. Der schwere Gang geschmeidig starker Schritte, der durchs artgerechte Gehege führte, erschien Besuchern wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte, in der betäubt ein großer, grundgütiger Wille stand. Nur manchmal schob der Vorhang der Pupille sich lautlos auf –. Dann ging ein Bild hinein, eines von kreischenden Kindern mit grünen Futterkartons, ging durch der Glieder angespannte Stille – und hörte im Herzen auf zu sein.

So etwa verlief das beschauliche Leben von Zofe, eines von Shetland-Ponys aus dem Klever Tiergarten. Für Zofe war das Leben ein einziger Ponyhof, wer kann das schon von sich sagen?

Doch der große Schnitter macht auch vor lieben Ponys nicht halt, und so beklagen wir nach nunmehr ca. 40 Jahren das Ableben von Zofe. Sie war das älteste Tier im Klever Tiergarten (das genaue Alter ließen sich nicht einmal mehr bestimmen, die erste Eintragung datiert aus dem Jahr 1982) – und sie war immer ein Muster an Ausgeglichenheit. Nie ein böses Wort, nie eine Hinterlist, für Zofe war das Dasein einfach immer ein Da-Sein, während der Öffnungszeiten und auch danach.

Nun ist es ein Weg-Sein, und du wirst uns Futterkartonhaltern fehlen. Mach’s gut, Zofe, wo immer du jetzt deine Hufen schwingen magst!

Einen Kommentar schreiben





Eine Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 1. Husky

    Oh, ich erinnere mich als ich klein war. Und das muss so 1987 gewesen sein. Jedenfalls datiert da meine erste Erinnerung her. Da standen die Pony noch nicht bei den agressiven Ziegen