Strandbar (2): Österreich – Deutschland 0:1

rd | 17. Juni 2008, 12:46 | keine Kommentare

Zelt

Wie geht es in der Strandbar zu, wenn Deutschland spielt? Diese Frage musste unbedingt noch geklärt werden, und so betrat ich, getarnt mit schwarz-rot-goldner Afro-Deluxe-Fanperücke, erneut das Beduinenzelt am Spoykanal…

Bild & Ton + Vorne gut, weiter hinten der Bildeindruck zwiespältig – sofern man überhaupt über die Vorderleute hinwegsehen kann. Bei zu großer Ekstase (49. Minute) gerät der Beamter in Schwingungen
Bier + 2,50 Euro, 0,3 Liter, Plastikbecher (anderes ist nicht erlaubt), Verzehrmarken
Fans +- 1300 (gut für Partypeople, schlecht für Heimtrainer)
Eintritt + zwei Euro
Fachkenntnis im Publikum +- Schwarmintelligenz. Party steht im Vordergrund, konsequenterweise null Netzerdelling
Ambiente + Das Publikum – viele um die 20, gerade mit Abi in der Tasche – partyhungrig, aber das Spiel, naja, bis auf die 49. Minute…
Promis 50 Die werden im abgetrennten “Sponsorenbereich” untergebracht. Sponsoren sind vermutlich die, die in der Halbzeitpause mit dem Beamer an die Wand geworfen werden, also Deutmeyer (dicke Autos), Norbert Boesten (fette Farben), Bergmann (weite Reisen)
Gesamturteil + Immer noch gelungene Gradwanderung zwischen Massenauflauf und Sommerparty; nur der “Sponsorenbereich” wirkt ein bisschen albern

Einen Kommentar schreiben