Sternbusch, 19:46 Uhr. Feierabend!

rd | 09. Juli 2013, 20:16 | 9 Kommentare
Stille Wasser sind manchmal auch nur 1,80 Meter tief

Stille Wasser sind manchmal auch nur 1,80 Meter tief



Einen Kommentar schreiben





9 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 9. Frustbremse

    Der Frust wird hier genau genommen, wörtlich, schriftlich losgelassen….:)

     
  2. 8. Bernd Derksen

    @rd
    Ja. 😉 Im „virtuellen Raum“.

     
  3. 7. rd

    @Bernd Derksen Der Frust wird nicht virtuell losgelassen. Rein sprachlich.

     
  4. 6. Bernd Derksen

    @Husky
    Mir scheint dies das kleveblog-typische anonyme Gemecker. Mal abgesehen davon, dass Sie erst behaupten um 18.30 Uhr da sein zu können, nach kritischen Kommentaren von 19 / 19.10 Uhr sprechen.

    Ich finde die Zeiten völlig ausreichend.
    Ich steige oft erst um 19.15 Uhr ins und dann meist um 19.45 Uhr aus dem Wasser.
    Wenn das Ihnen nicht reicht (weil sie in der Zeit nur eine Bahn schaffen 😉 ), ist das ja Ihre Entscheidung… Genauso wenn Sie am Wochenende nicht wollen oder können.

    Ich kann nicht erkennen, dass eine ernsthafte Nachfrage für längere Öffnungszeiten wochentags nach 20 Uhr besteht. Selbst bei schönstem Wetter ist es dann doch vergleichsweise leer geworden.

    Es gibt ja viele, die nur bei sehr schönem Wetter das Bad besuchen. Und es ist deren gutes Recht zu glauben, dass dann sich die Mitarbeiter dann gefälligst ihren Wünschen anzupassen haben sollten.
    Aber ich habe den Eindruck, dass man angemessen darauf reagiert: Am letzten Wochenende war das Bad wegen des Wetters auch weitaus länger als regulär geöffnet.

    Ab übernächster Woche kann man werktags ab 6 Uhr schwimmen.

    Ansonsten kommen Sie doch einfach mal bei normalem Wetter und besprechen Ihre Wünsche ausführlich mit einem Bademeister. Das wäre sicher weitaus konstruktiver als virtuell seinen Frust loszuwerden… 😉

     
  5. 5. Husky

    Bis ich nach der Arbeit so weit wäre das ich los gehen kann ist 18:30, ich wär dann erst um ca 19 Uhr da. Dann erst um 19:10 im Becken, quasi einmal reinspringen, quer durch und wieder raus da ja dann geschlossen wird. Lohnt sich…

     
  6. 4. Jochen Rübo

    Die Öffnungszeiten und das Sternbuschbad sind sehr gut und wunderschön gelegen. Auch wenn man erst um 18.30 Uhr geht schafft man mit etwas Training noch sein 2 – 2 1/2 km im wunderschönen 50 m Becken. Auch im Mai und Juni bei schlechtem Wetter hatte das Bad verläßlich auf und viele „echte“Schwimmer nutzen diese Gelgenheit intensiv. Das dabei nicht die Besucherzahlen wie an Hochsommertagen zustande kommen, ist klar. Ich werde es auf jeden Fall sehr bedauern, wenn nach dem Umbau das 50 m Becken mit 8 Bahnen nicht mehr zur Verfügung steht. Weg vom Sport und hin zur Spaßgesellschaft. Also nicht meckern, sondern öfter schwimmen gehen. Gut für den Körper, die Laune und den Erhalt unserer Schwimmbäder!!

     
  7. 3. Husky

    Ich find die Öffnungszeiten auch etwas seltsam, als man noch Schüler war konnte man ja ruhig Nachmittags da hin (ohne Hausaufgaben gemacht zu haben *hust* ) Aber jetzt? Ich bin gegen ~18 Uhr zuhause. Bis ich am Sternbusch wär, wäre es 18:30. Das lohnt überhaupt nicht.

    Und an Wochenenden hab ich was anderes zu tun als Schwimmen zu gehen

     
  8. 2. Holzwurm

    Die sollten bei gutem Wetter ruhig länger aufhaben. Wer weiß wie lange es so schön bleibt und die Badegäste würden sicher gerne länger bleiben.
    Die Mitarbeiter arbeiten doch nur bei schönem Wetter, oder??? Nein , das war ein Scherz 🙂

     
  9. 1. der weiße hai

    da ist es mal schön und um 19.46 ist feierabend!
    aber wo sind denn die ganzen holländer hin?…sind die untergetaucht???
    ich muß auch bei heißem wetter bis 22 uhr arbeiten!
    Naja,bald fallen die becken dem rotstift zum opfer und eine überdachte anlage entsteht!
    der sternbusch erweckt kindheitsgefühle in mir,ist eine art retroecke, so schön 70 er!