Kleiner Tipp für die SPD (Kleve)

rd | 04. März 2009, 16:15 | 1 Kommentar

Heute hat Klaus Schürmanns Annette Henseler im Klever Wochenblatt eine längst überfällige Diskussion angestoßen: Warum gibt es in der Kreisstadt Kleve eigentlich keine Gesamtschule? Wäre die Forderung nach einer solchen Schule nicht ein tolles Thema für den bevorstehenden Kommunalwahlkampf, allein schon, um mal “was Eigenes” (Loriot) zu haben – von dem dahinter steckenden, ursozialdemokratischen Gedanken der Chancengleichheit etc. mal ganz abgesehen? Ich jedenfalls kenne genug Eltern aus Kleve,

  • die kein gesteigertes Bedürfnis verspüren, ihre Kinder dem halbgaren G8-Zirkus auszusetzen (damit die lieben Kleinen ein Jahr früher fertig sind – aber fertig wofür genau, bitte? Für den Arbeitsmarkt?);
  • deren Kinder in Goch an der einzigen Gesamtschule im Kreisgebiet abgewiesen worden sind;
  • und solche, deren Söhne und Töchter jeden Morgen mit dem öffentlichen Nahverkehr nach Goch pilgern müssen.

Deren Stimmen hättet ihr dann auf jeden Fall schon mal. Ist das nicht spannender als irgendein Gaspreis-Fähnlein-im-Wind-Kommentar?

Einen Kommentar schreiben





Eine Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 1. SPD Defibrillator gesucht

    Vergiss es ! Zu anspruchsvoll und man könnte sich Feinde bei der CDU machen.