Kein Sonntagsbraten!

rd | 25. Juli 2009, 21:03 | 3 Kommentare
Neuer Kandidat für die Bürgermeisterwahl

Neuer Kandidat für die Bürgermeisterwahl

Die Offenen Klever haben’s getan! Nachdem mittlerweile praktisch jede Partei mit einem eigenen Bürgermeisterkandidaten in den Wahlkampf geht, hat nun auch die freie Wählervereinigung einen Aspiranten auf das höchste Amt der Stadt ins Rennen geworfen – einen prächtigen Weißen Widder! Ohne jeden Zweifel ein politisches Schwergewicht, das sich nicht von irgendwelchen lokalen Wirtschaftsgrößen das Fell über die Ohren ziehen lässt! Ich sage nur: Riesenstaatsmann Mümmelmann!!

Weitere Vorzüge: Der Kandidat beherrscht die Kunst der öffentlichen Präsenz ohne große Worte, hat eine weiße Weste, macht kaum Projektarbeit und hat noch keinen einzigen Kriminalroman geschrieben. “Damit setzen wir uns deutlich von allen anderen Parteien ab”, so Anne Fuchs, Ehrenvorsitzende der Offenen Klever. Was aber noch besser ist: Wenn der Widder dereinst auf die Idee kommen sollte, der Fraktion den Rücken zu kehren, wird er einfach geschlachtet!

Einen Kommentar schreiben





3 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 3. Schnaaake

    Aber wenn dem nicht das Fell über die Ohren gezogen wird, dann wird er der Bürgermeister der Stadt. Wenn er aber das Fell über die Ohren gezogen bekommt, dann wird er der flauschige Bürgermeister zum Schlafen… und er geht auch manchmal zum kuscheligen Baby, dass auch bald Bürgermeister wird. Das Baby spielt immer auf einer Ukulele.

    🙂

    Aber wenn er nicht das Fell über die Ohren gezogen bekommt, dann passiert noch was anderes. Der spielt auch auf einer Ukulele…. 🙂 keine Zeit mehr… 🙁

    {Der Urheber “Schnake” kommt bald in die Schule, 1:1 mitgetippt vom Ernährer, weil das mit den Buchstaben noch nicht klappt.}

     
  2. 2. rainer

    hallo, das ist doch eine unverschämte Kopie vom bedburg-hauer erfolgsmodell, nix meinen nix denken nix sagen und unparteiische ins rennen schicken. noch länger faul rumsitzen und sich fragen, wer sind wir überhaupt, ist zuviel

     
  3. 1. Messerjocke

    Der Trend zur Farbe Weiß scheint unaufhaltsam zu sein. Weiße iPhones, weiße Netbooks, weißhaarige Kandidaten.

    Die CDU-Basis hat inzwischen, passend zum neuen Trend und mit Rücksicht auf möglichst geringe Abweichungen im Bereich Optik und Ausstrahlung zum amtierenden BM, ein Phantombild für den Nachfolger erstellt, das mir neulich zugespielt wurde:

    http://www.bilderhoster.net/img.php?id=j3jn45y1.jpg

    Wenn dann auch noch eine weiße Weste dazu kommt…