Grass, Mann, Brandt – können wir auch

rd | 19. Dezember 2007, 00:33 | keine Kommentare

Lübeck, die Stadt des guten, alten 50-Mark-Scheins, ist heute groß herausgekommen. Zum Thomas-Mann-Haus, wo man ganz gut Wein kaufen kann, und zum Günter-Grass-Haus, wo dem Krebsgesang gehuldigt wird (kleiner Insiderscherz), gesellt sich nun auch das Willy-Brandt-Haus. Können wir in Kleve aber auch, schließlich haben wir hier einige Gebäude, die schon einen Namen tragen, allerdings noch nicht so ganz der Verehrung der Namensträger dienen:

  • Theo-Brauer-Haus
  • Gerd-Hölzel-Haus
  • Karl-Thelosen-Grundschule

Aber was nicht ist, kann noch werden. Zur Eröffnung kommen vielleicht auch ein paar Fernsehteams, ganz sicher aber ein paar Praktikanten von Antenne Niederrhein.



Einen Kommentar schreiben