Fehlen eigentlich nur noch die Inhalte

rd | 01. Juli 2012, 09:47 | 6 Kommentare

Einen Kommentar schreiben





6 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 6. Kleinendonk

    die nächste Wahl kommt tschö
    Lagerfeuer zur Verbrennung der Parteibücher von SPD, CDU

     
  2. 5. schüsterken

    @ohmeingott

    absolute zustimmung. und es wäre so einfach bürgernahe oppositionspolitik zu machen.

    man siehe nur das aktuelle thema “minoriten-klotz”. laut rp-umfragen und persönlichen gesprächen wollen 3/4 der klever bürger diesen klotz nicht.

    der klotz entspricht nicht dem wofür die bürger seinerzeit nach einem teuren architekten-wettbewerb mit bürgerbefragung mehrheitlich gestimmt haben.

    aber nein, jetzt versuchen es cdu-brauer/cosar/jansen durchzudrücken. und was macht die sogenannate opposition. vermutlich nichts. sie wird mit zustimmen.

    so kann die voba einen schönen 20 millionen kredit platzieren. und wer weiss, ob da nicht schon einige herrschaften fondsanteile beim investooder bei der voba gezeichnet haben.

    und wenn wir in 10 jahren das spoycenter II dort stehen haben, dann ist es wieder keiner gewesen. merke: eine verwaltung ist nur so gut wie es die oppostion zuläßt.

    wenn die spd diesmal mitstimmt, werde ich bei den nächsten kommunal-/bm-wahlen nicht mehr für sie stimmen.

     
  3. 4. ohmeingott

    Inhalte fehlen der Klever SPD in der Tat…. aber nicht nur im Netz, sondern in erster Linie in der Opposition in Kleve….

     
  4. 3. Kleinendonk

    das kann man sich auch sparen – ist wie ein Brötchen ohne Teig

     
  5. 2. RumsdieKuh4Ever

    Der hat sich von einem FDP Double inspirieren lassen

     
  6. 1. KlePeter

    Schön, dass die SPD Kleve nun mit Web 2.0 durschstarten will. Web 1.0 wurde ja schon verschlafen.