30,8°, Unwetter dräuen (oder doch nicht), 31,4°…… aber nun: 32°, Tische reinstellen, gleich nur noch 24°

rd | 11. August 2020, 17:39 | 17 Kommentare
Geladene Stimmung: Himmel über Kleve
Kleve (gelbes Quadrat) wirkt umzingelt (Grafik: Buienradar)

Einen Kommentar schreiben





17 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 17. Niederrheinstier

    @ 13 (PD)
    Mmuuuh, PD, Sie haben völlig recht, mmuuuh. Landfraß ist etwas ganz Schlimmes und eigentlich sogar gegen die Ziele der früheren und gar der aktuellen NRW-Regierung, mmuuuhbewahrtmeinenLebensraum. Und mmuuuhüberlastetdieKaskadenicht! Aber praktisch machen die NRW-, die Kreis- und die Stadtregierung es doch, mmuuuhWasinteressierenunssolcheZiele. Zur Neuaufstellung bis letzten Donnerstag ausliegender Flächennutzungplan für Kleve: Zig neue, bisherige hochwertige und schutzwürdige Grünland- und Ackerflächen sollen bis 2030 zu Wohn- und Gewerbegebieten werden, mmuuuhzubetonier. Und für 2 ha neue Straßen sollen gar 50 ha besonders schöner Gründland- und Ackerflächen verunstaltet werden, mmuuuhdasgehtgarnicht. Unter anderem soll sogar dem nicht nur aus ökologischer und wasserwirtschaftlicher Sicht sehr schutzwürdigen Breijpott das Wasser abgegraben werden, mmuuuhdannwohlnichtmehrQuack.

     
  2. 16. Rainer

    @13. Hier obliegen praktische Gründe. Hat eine Stadt oder Stadteile ein Trennsystem oder werden Regenniederschläge ins Abwassersystem geleitet. Werden zu wenig Abwässer eingeleitet und alle drücken ständig auf den Wassersparknopf, lagert sich alles ab was nicht abgelagert werden sollte (wat alles ins Klo geschmissen wird überlass ich Ihrer Fantasie). Eine Nachbesserung betr. laufender Erhöhung von Gebühren ist aus meiner Sicht nötig. Ich bereite gerade eine Klageschrift wegen zu wenig Regenwasser vor. so geht das nicht, ihr da oben!!!!

     
  3. 15. jean-baptiste

    @14. Guenther Hoffmann “Vaya con Dios ”
    wenn der mal mit Ihnen geht.

     
  4. 14. Guenther Hoffmann

    ☝🏽..KLIMA Katastrophe ! 😳 Ich habe mich schon von allen verabschiedet 👋🏽👋🏽 sogar bei denen die mich zu Teufel wünschen 👍🏽 😎 und mich gerne der Klimakatastrophe ausliefern .🙄 Zu dem Covit 19 Elend ,dem tödliche Stark Regen (Monsun ? 🤔 ) mit evtl. sogar HAGEL, da sind die Chancen zu überleben leider sehr gering. 😢 Vaya con Dios Companeros. 👋🏼 👋🏼..😂

     
  5. 13. pd

    Der Flächenfrass hat noch einen weiteren Haken. In der Regel werden die Flächen in Kleve nicht nur versiegelt sondern auch per städtischem Regenkanal entwässert, d. h. es verschwinden tausende cbm Wasser jährlich in Richtung Kaskade –> Rhein –> Nordsee … für das Grundwasser auf Jahrhunderte verloren.

    In § 47 Landeswassergesetz heißt es zum Thema Abwasserbeseitigungskonzept: “Das Abwasserbeseitigungskonzept hat auch Aussagen darüber zu enthalten, wie in den Entwässerungsgebieten das Niederschlagswasser… beseitigt werden kann … Dabei sind die Auswirkungen .. auf das Grundwasser…, sowie der Maßnahmen zur Klimafolgenanpassung darzustellen…”

    Entwässerungssatzung der Stadt Kleve §9 Absatz 2: “..Der Anschlussnehmer ist … verpflichtet, das gesamte auf seinem Grundstück anfallende …
    Niederschlagswasser in die öffentliche Abwasseranlage einzuleiten (Benutzungszwang)…”

    Zwar darf man auf Antrag versickern aber eben erst auf Antrag. Umwelt- Klima- Grundwasserfreundliche wäre, wenn man auf Antrag anschließen darf und ohne Papierkram versickern.

    Jetzt ist die Entwässerungssatzung kein Abwasserbeseitigungskonzept … im Wortsinne aber irgenwie doch. Es gibt auch nach ABK der Stadt noch ein Niederschlagswasserbeseitigungskonzept aber das finde ich nicht..

    Wozu ich das schreibe? In Anlehnung an die Kommentare 9 und 10 dient dieser als Ergänzung. Es gibt in Summe mal wieder jede Menge Papier und bevor sich was ändert müssen mit Sicherheit wieder 2-5 externe Ingenieurbüros + 3 Arbeitskreise und dann noch ein Stuhlkreis gebildet werden. Und das obwohl wie rd es in @10 schon sagt, die Wahrheit so einfach ist: LASST DAS REGENWASSER WO MÖGLICH VERSICKERN.

    Und jetzt das Bestet: für diese fundierte, mehrfach überprüfte, gesetzeskonforme Auskunft nehme ich nichts, nada, gar nicht … wirklich völlig kostenlos! Schönes Wochenende.

     
  6. 12. Warten auf bessere Zeiten

    Nachtrag: Na ja, das mit der Gegenwart stimmt zwischen 09.00 und Mitternacht. Kleine Fluchten bleiben: Gleich fahre ich wieder Zug mit Tim Parks, zu den letzten Zielen in Süditalien. Über manche sehr ausführlichen Beschreibungen lese ich hinweg, ohne ein Wort auszulassen, und lasse dabei gleichzeitig Urlaubserlebnisse aus früheren Zeiten vorüberziehen. Das geht komischerweise. Meine längste Bahnreise ging vom Niederrhein über Mailand und Rimini nach Brindisi. Ich versuche mich genau zu erinnern, aber dann zerfließen schon wieder alle Bilder, so lange ist es her.

     
  7. 11. Warten auf bessere Zeiten?

    In NRW werden im langjährigen Durchschnitt rund 10 Hektar Fläche versiegelt. Täglich.

    Die Corona-Käseglocke vernebelt uns gerade den Blick auf die dauerhaft wichtigen Dinge. Andererseits entlasten die Corona-Folgen das Klima, aber belasten die Wirtschaft.

    Wir sind im A…, so oder so. Man sagt ja, dass Menschen in Gesellschaften, die dauergefährdet sind z.B. durch Terrorismus, eher in der Gegenwart leben.

    Ich lebe gerade sehr in der Gegenwart.

     
  8. 10. rd

    @Rainer Die Wahrheiten sind so einfach, das sie keiner hören möchte…

     
  9. 9. Rainer

    Je weniger Fläche versiegelt ist, desto angenehmer sind Kleinklima und Temperatur. das sollte jedem auffallen der in Hochtemperaturzeiten über einen Supermarktparkplatz gelaufen ist. Abgesehen von der Landverschwendung. Innerstädtisches Land ließe sich besser nutzen als von 7-22h für Autos

     
  10. 8. Baum

    Oft sind in der Stadt jüngere Bäume mit vertrocknetem Laub zu sehen. 💧💧💧💧💧💧 ist eine gute Investition.

     
  11. 7. Martin Fingerhut persönlich

    wohl eher so ein SchwarzKaterTraumRegen . . .
    viel TeaterDonner für ein paar Tropfen . .
    kaum 10 Stück . . .
    vermutlich ca. 9,8696 Tröpfkes . . . π·π . . . himmlisches Ππ .

    Die Pfütze in der RegenRinne hat es noch nicht mal geschafft,
    die paar trockenen Blättchen auch nur cm-weise vor sich her zu schieben.

     
  12. 6. ....etc.

    Endlich etwas Regen für die Natur!!!

     
  13. 5. Petrus

    @4 sw. Kater Normalerweise beantworte ich keine Fragen zum Wetter und Beschwerden ignoriere ich grundsätzlich. Aber so was Dummes wie nicht mehr zu wissen ob es nun geregnet hat oder nicht ist mir noch nicht untergekommen!!

    @Wetternörgler Schon mal überlegt wie „lustig“ es ist Wetter zu machen? Klimawandel lässt grüßen!

     
  14. 4. Schwarzer Kater

    Hat es gestern Abend oder nachts in Kleve geregnet?
    Ich glaube gestern am späten Abend bzw. nachts Regen gehört zu haben. Als ich aber heute morgen nachgeschaut habe, waren keine Anzeichen von Regen mehr zu sehen. Alles Regenwasser verdunstet oder habe ich mit den Ohren „geträumt“?

     
  15. 3. Water, extra dry

    Unwetter dräuen?

    Unwetter träumen ⛈🌧🌦⛈🌧🌩🌦

    @USK Bitte 🌳🌲🌴 wässern, da sind einige gerade am vertrocknen.

     
  16. 2. Niederrheinerin

    Ja, sah so aus. Aber dann gab’s diesen Sonnenuntergang à la carte. Ein Feuerball senkte sich in die Düffelt, gesehen zwischen Nütterden und Donsbrüggen.

     
  17. 1. Niederrheinstier

    Mmuuuh, aber mittlerweile sind die ergiebigen Buienradar-Regenwolken alle wieder abgezogen und in Kleve ist so wenig wie nix daraus heruntergekommen, mmuuuhdürst. Seit 1766 soll es nicht mehr so trocken gewesen sein, mmuuuhAngstdennalleswirdbraun. 1766, das war dann vermmuuuhtlich zu Zeiten von Ur^11-OpaNiederrheinstier oder so, mmuuuhHaltetdasAnsehenderAhneninEhren.