Bankenkrise (6)

rd | 27. April 2008, 12:37 | keine Kommentare

Bank

Kleve (dpa) – Auch massive Kiesstützungen konnten nicht verhindern, dass die Euregio-Bank in den Strudel der Bankenkrise geraten ist. Die Anleger haben ihre Einlagen bereits vollständig abgezogen. Da nach Ansicht von Finanzmarktkennern zu befürchten ist, dass selbst der verbliebene Kies nach Holland abfließt (siehe hier), soll nun mit Schotter ein neuer Rettungsversuch gestartet werden.



Zitat der Woche (ca. Nr. 3)

rd | 26. April 2008, 18:15 | 1 Kommentar

Kreis Klever Politik immer niveauvoller +++ Auskiesung scheint irgendein Thema zu sein +++ Barbara Hendricks zeigt im NRZ-Interview geballte Sachkompetenz +++ Oder doch wieder nur populistische Stimmungsmache? +++ Lesen Sie selbst:

Zitat

Nach dieser erfrischend deutlichen, aber vermutlich sinnfreien Aussage ging’s dann aber wie aus dem Floskelautomaten weiter:

Die Kreis Klever SPD fordert, dass an die Stelle eines festen Planungshorizontes ein landesplanerisch verankertes Monitoringverfahren treten sollte, das flexibel auf der einen Seite die Interessen des Marktes und der Abgrabungsunternehmen berücksichtigen kann, auf der anderen Seite aber vor allem einen sparsamen Umgang mit den Ressourcen Fläche und Kies bewirkt.

Planungshorizont! Monitoringverfahren! Interessen der Abgrabungsunternehmen! Ressourcen Fläche und Kies! Warum nicht einfach einen Westwall aus Geranienpyramiden errichten?



Kleve fährt ab – die Zukunft

rd | 25. April 2008, 13:10 | 4 Kommentare

Am Sonntag, eine Woche vor der obligatorischen Rutschpartie zur Eröffnung der Badesaison, wird Theo Brauer unter dem sagenhaften Motto “Kleve fährt ab!” die Draisinenstrecke in Betrieb nehmen, natürlich in Verbindung mit einem verkaufsoffenen Sonntag (“Wenn zum Beispiel die Religion jeden Sektor einer Gesellschaft beherrscht, spricht man von Theokratie, wenn die Politik allgegenwärtig ist, nennen wir das Totalitarismus. Aber wenn Shopping regiert, soll das angeblich die große Freiheit bedeuten.” (B. Barber)). Das Foto zur Eröffnung dürfte ziemlich vorhersehbar sein (TB, lachend, mit Kindern auf einer Draisine), aber wie geht es weiter?

Hier der Überschriftenservice für die Lokalpresse:

Überschrift3
Überschrift1
Überschrift4
Überschrift2

Überschrift5
Überschrift6


Ausgerechnet Geranien! SPD wird Leber-Party

rd | 22. April 2008, 17:05 | 1 Kommentar

Lange nichts mehr gehört von…

Gaby Lohmann. Schwarze Flower Power hatte die Kranenburger SPD-Chefin ins politische Abseits gedrängt, doch heimlich wurde ein machtvoller Gegenschlag ausgearbeitet, wie der über die Jahreshauptversammlung berichtenden Ortspresse zu entnehmen ist (Auszüge):

Am 14. Mai wolle man sich mit dem Thema Organspende befassen… Als Reaktion auf die Hessenwahl beauftragten die Mitglieder (der SPD Kranenburg) nach ausführlicher Diskussion den Vorstand, die geäußerten Meinungen in einem Brief an den Bundesparteivorstand zusammenzufassen… 

Man sieht förmlich vor sich, wie Kurt Beck Montag morgens, noch vor der Sitzung des Bundesvorstands, das DIN-C6-Kuvert mit dem silbernen Brieföffner von Ferdinand Lasalle aufschneidet, ihm ein ordentlich drittelgefalztes Blatt Papier entnimmt (“Lieber Genosse Kurt…”) und nach der Lektüre cäsaresk deklamiert: “Gaby, auch du?” Beck bricht aber nicht zusammen, sondern entsendet seine treue Gralshüterin Barbara Hendricks zu einer Strafexpedition in die aufmüpfige Grenzfeste, wo sie solange Betriebsbesichtigungen androht, bis nicht mehr Lebern und Nieren im Zentrum des politischen Diskurses stehen, sondern Geranien, Geranien und nochmals Geranien.