Corona: Fieberzelt wird geschlossen

rd | 11. Mai 2020, 11:59 | 32 Kommentare
Ende der Fieberambulanz am 17. Mai

Wegen rückläufiger Patientenzahlen schließt das Katholische Karl-Leisner-Klinikum am Sonntag, 17. Mai 2020, die Fieberambulanz am St.-Antonius-Hospital Kleve. Das Klinikum stellt damit seine ambulante Corona-Testung ein.

Patienten mit Covid-19-Symptomen, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen, werden auch weiterhin gebeten, sich in ihrer Hausarztpraxis zu melden.

„Unsere Fieberambulanz hat sich vor allem in den Wochen der größten Unsicherheit bewährt“, so Holger Hagemann, Geschäftsführer des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums. „Wir haben als Klinikum für die Menschen der Region eine effektive Diagnostik ermöglicht und durch die räumliche Trennung vom Krankenhaus die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Patienten geschützt.“

Im März waren täglich bis zu 80 Patienten im Fieberzelt am St.-Antonius-Hospital, zuletzt haben sich dort während der Öffnungszeiten von 16 bis 20 Uhr weniger als zehn Patienten pro Tag auf eine Corona-Infektion testen lassen.

Das Katholische Karl-Leisner-Klinikum hat die Fieberambulanz am 29. Februar 2020 eröffnet. Die Kosten belaufen sich seitdem auf einen mittleren sechsstelligen Betrag.

Einen Kommentar schreiben





32 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 1. C.V.

    Ist meine Reservierung verschlampt worden? Die Party geht jetzt erst richtig los!

     
  2. 2. Rainer Hermanns

    @1. Welche Reservierung und welche Party? Sie schwafeln, beherrschen Sie sich mal bitte, Curriculum Vitae.

     
  3. 3. jean-baptiste

    @1. C.V.
    `wie dan leeft, wie dan zorgt` sagt der Holländer, oder übersetzt, “das sind Sorgen für später”

     
  4. 4. C.V.

    @2. Rainer Hermanns
    Geschwafel, stimmt (hoffentlich!)
    Das Zelt brauchen wir (hoffentlich!) nicht mehr
    weil die Party (hoffentlich!) nicht stattfindet
    Der Lebenslauf geht (hoffentlich!) weiter
    war aber nicht gemeint (der auf dem Papier)

    Grüße

    vom C.V. (würde mich gerne verpissen, aber die Verlockung ist einfach zu groß doch noch zur Party einzuladen)

    Will hoffen, dass sich die Welt am Niederrhein in den nächsten vier Wochen nicht großartig verändert, aber wir arbeiten daran.

     
  5. 5. C.V.

    C.V. sind die Initialen meines bürgerlichen Namens. Die Alphanumerische Bezeichnung mag ich nicht so.

    Und nein, ich will keine Party feiern.

     
  6. 6. Adam Weißhaupt

    Das wurde auch mal Zeit. In zwei Monaten stehen eh alle wie Deppen dar, wenn klar wird das wir einer Riesen Lüge aufgesessen sind, die unser Leben wie wir es kennen, unserer Wirtschaft, und vielen anderen Dingen schweren Schaden zugefügt hat.

     
  7. 7. jean-baptiste

    @6. Adam Weißhaupt ” Riesen Lüge ”
    Klar, Sie sehen das so.
    Kennen Sie die 3 Entwicklungsphasen des Sehens ?
    1. Ich sehe nicht, was Du siehst https://www.spektrum.de/frage/wieso-verstecken-sich-kleine-kinder-hinter-ihrer-hand/1511323
    2. Ich sehe, was Du nicht siehst,
    3.Wenn´s gut läuft, erreichen Sie diese Phase noch.
    Da Sie aber schon Lesen und Schreiben können, habe ich da so meine Zweifel.

    Verleugnung gewisser Tatbestände sind heute schon eine Straftat. Obwohl ich normalerweise der Letzte bin, der sowas strafbar stellen möchte, tendiere ich in diesem Fall dafür, nicht die Verleugnung, wohl aber die Verbreitung solcher Formen von Verleugnung strafbar zu machen.
    Jeder soll glauben, was immer er will, und nach seiner Façon glücklich werden. Aber diese öffentlich zu propagieren kommt in meiner Optik einem Betrug am Mitmenschen gleich, und das sollte unterbunden werden.

     
  8. 8. jean-baptiste

    @5. C.V. “…keine Party feiern”
    Wenn doch, empfehle ich Ihnen die Niederlande, dann haben Sie´s zumindest angenehm warm.
    Dort ist c.v. nämlich die Kurzform für “centrale verwarming” , also Zentralheizung.

     
  9. 9. Frustriert

    @Adam Weißhaupt

    Wir sollten es vielleicht einfach draufankommen lassen. Der ein oder andere, der geglaubt hat keine Vorerkrankungen zu haben, jung und schlank genug zu sein, wird sich danach möglicherweise keine Sorgen mehr um die Finanzen machen müssen.

     
  10. 10. Adam Weißhaupt

    @7

    Sie sagen es. Betrug am Mitmenschen. Leider sehen sie nur die eine Seite ohne die andere zu betrachten. Oder ist es kein Betrug am Mitmenschen wenn durch medial geschürte Angst und Nichtwissen eine ganze Bevölkerung in eine Zwangspsychose versetzt wird?

    Ich finde es übrigens bemerkenswert das sie auf die Leugnung bestimmter Tatsachen anspielen. Ist der Corona Leugner inzwischen gleichzusetzen mit dem Holocaustleugner? Sollte man den § 130 StGB vielleicht zu einer Generalklausel umschreiben um nicht konform denkende einfacher wegzusperren oder zu bestrafen?

    Dazu empfiehlt sich folgendes mal zu lesen. Aber wie ich Sie kenne „sehen“ Sie schon worauf ich anspielen möchte.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Advocatus_Diaboli

     
  11. 11. Stefan Schuster

    Die stationäre Ambulanz ist also geschlossen – was aber ist mit dem “Coronatest-Drive-In als mobile Probeentnahmestelle”? Ist das nicht dieselbe Einrichtung? Das Drive-In wird immer noch auf der Infoseite des Kreisgesundheitsamts erwähnt (rechte Spalte “Dokumente” auf der Seite).

    Was mich nachdenklich macht sind die Zahlen im folgenden Artikel:
    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/rki-briefing-virologen-rechnen-mit-zweiter-welle-testkapazitaeten-steigen-deutlich/25810036.html?ticket=ST-1731052-EVMaH6TX6ekxhgkw0Vkh-ap1

    Man könnte also zur Zeit 964.000 Tests wöchentlich durchführen, die Anzahl der installierten Laborgeräte reicht dafür aus. Tatsächlich getestet wurden zuletzt 317.000 Personen pro Woche – also wird nur ein Drittel der Kapazität genutzt. Ein Viertel der 175 Labore hatte einen Mangel an Material gemeldet.

    Also eine Übervorsorgung an Geräten und ein Mangel an Test-Reagenzien. Wenn jetzt Testeinrichtungen geschlossen werden um einen Vorrat an Reagenzien für die Zweite Welle aufzubauen, kann ich das verstehen.

    Trotzdem ist es blöd, erstmal den Hausart überreden zu müssen, er möge doch die nötigen Dokumente für eine Testung erstellen, wenn man sich als Angehöriger einer Risikogruppe mal elend fühlt. Das ist zu umständlich.

     
  12. 12. jean-baptiste

    @10. Adam Weißhaupt “medial geschürte Angst und Nichtwissen … eine ganze Bevölkerung in eine Zwangspsychose versetzt ”
    In den USA sind mit Corona über 83.000 Menschen, am gestrigen Tage alleine schon 1.463 , weltweit sond es 292.00, wobei an einem einzigen Tag schon über 4.500 , und in Deutschland bisher 7.750 gestorben.
    Da reden Sie von medial geschürter Angst oder Zwangspsychose?
    Das Nichtwissen will ich Ihnen zugestehen, obwohl, ich fürchte, Sie wissen sehr wohl, was Sie beabsichtigen und tun.
    Übrigens, was Sie finden, interessiert mich einen Schnurz, und dass Sie mir Absichten in den Mund legen, die ich nie geäussert habe, grenzt an Verleumdung.
    Sie werden sehr wohl aus meinen Äusserungen entnommen haben, dass ich nicht das Leugnen verbieten möchte, sondern das wider besseren Wissens Verbreiten solchen schädlichen Wahnsinns.
    Was Sie in Ihrem stillen Kämmerchen oder im Familien- oder Freundeskreis an Sinn oder Unsinn verbreiten, interessiert Niemanden, aber mit Ihren bewiesenermassen falschen Behauptungen hausieren und missionieren zu gehen, das hat Nichts mit ” nicht konform denken ” oder freier Meinungsäusserung zu tun.
    Was Ihren Link betrifft, dessen hätte es nicht bedurft, aber nein, ich sehe nicht, worauf Sie anspielen, und um Ihnen den Zahn gleich vorweg zu ziehen, Sie “kennen” mich auch nicht, es sei denn, Ihnen ist ein berlichingischer Schreibfehler unterlaufen..
    Allerdings befürchte ich, dass Sie die Funktion des Adv_Diaboli auch nach Lektüre der verlinkten Seite noch stets nicht verstanden haben, oder darf ich annehmen, nicht verstehen wollen?

    Zum Vergleich: Im ganzen Vietnamkrieg über 20 Jahre starben 58.000 amerikanische Soldaten.

     
  13. 13. Leben

    Man darf ja nach einigem Wirrwarr, auch mal skeptisch sein und sich erlauben, zu hinterfragen?

    Die Bundesregierung fördert bis zu 750 Mio. Euro für die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Coronavirus. Ich gehe davon aus, dass diese offizielle Information stimmt.
    Gegen welches Virus genau, oder allgemein, seit den 1960er Jahren bekannte Corona-Viren?
    Wann genau soll ein Impfstoff gefunden werden?
    Wenn niemand mehr darüber spricht, weil wieder eine andere “Erreger-Welle” die Menschheit angreift?

    Hat man bisher z.B. einen Impfstoff, nach jahrelanger, weltweiter Forschungs- und Spendensammlungsarbeiten, gegen HIV gefunden?
    Aktuelle Infos unter Deutsche Aidshilfe …….

     
  14. 14. Hans Steih

    @6
    Dass wir(?) “einer Riesen Lüge aufgesessen” sind! – Eine Aussage, der z.B. die über 80 000 Corona-Toten der USA (Dr. Fauci meint, es seien wohl wesentlich mehr) bestimmt gerne zustimmen würden! — Wenn sie denn noch könnten!

     
  15. 15. jean-baptiste

    @13. Leben “Impfstoff… gegen HIV gefunden”
    Impfstoff nicht, aber Medikamente schon, darunter das Remdesivir, das auch eine gewisse Wirkung gegen Covid19 zeigt.
    (“Impfstoff wann”?)
    Ich gebe Ihnen recht, das kan noch Jahre dauern, aber auch morgen schon zum Erfolg führen.
    Jedenfalls ist man in der DNA- Gen – Forschung in letzter Zeit mit grossen Schritten, in Forschung, benötigter Apparatur, und Kenntnis vorangekommen.

     
  16. 16. Antworten

    @13 Leben “Gegen welches Virus genau, oder allgemein, seit den 1960er Jahren bekannte Corona-Viren?”

    Es wird derzeit ein Impfstoff gesucht gegen die Erkrankung Covid-19, die durch das neue Virus SARS-CoV-2 verursacht wird. SARS-CoV-2 gehört zur Familie der Corona-Viren. Vor der Pandemie war SARS-CoV-2 nicht bekannt.

    “Wann genau soll ein Impfstoff gefunden werden?”
    Dann, wenn die Wissenschaftler mit ihren Forschungen so weit sind und die Tests für den Impfstoff abgeschlossen sind. Derzeit forschen Wissenschaftler auf der ganzen Welt danach, teils mit unterschiedlichen Ansätzen. Wie schwierig es sein kann, einen Impfstoff zu finden, sieht man daran, dass es bis heute keinen Impfstoff gegen eine HIV-Infektion gefunden werden konnte.

     
  17. 17. Guenther Hoffmann

    15. ) ☝🏼 Das Elend wird wohl bald vorbei sein. 👍🏼 Der allgemeine Umgang mit “Masken”🤣🤣 besonders die Top Sicherheit Masken in Form von versifften Schals, die soviel Eigenleben ausgebrütet haben das sie alleine zum Supermarkt gehen könnten, machen mir Mut und Hoffnung auf bessere Zeiten. 🙄 😁..🍻

     
  18. 18. Leben

    @16. Antworten

    Diese “Antworten” sind für mich, aus wissenschaftlicher Sicht, unzureichend ……… es geht einfach um viel mehr!

    Aber belassen wir es dabei …………

     
  19. 19. Antworten

    @18 Leben Das sind aus wissenschaftlicher Sicht die einzig möglichen Antworten.

    Das hören Verschwörungstheoretiker natürlich nur ungern.

     
  20. 20. Leben

    @19.

    Das nehme ich nun als Ihre persönliche Beleidigung!!!

    Es ergibt den Anschein, dass Sie mit wissenschaftlichen Themen keine reellen Erfahrungen und Wissen haben……

    Sie können anscheinend nur unkontrolliert um sich schlagen und austeilen. Kein Problem!

     
  21. 21. Leben

    – Muss man jetzt ein schlechtes Gewissen haben, wenn man zu den Vielen! gehört, die gesund, fit und optimistisch sind?

    – Muss man nun mit tiefgreifenden Beleidigungen und Diffamierungen rechnen, wenn man seine eigene Meinungen aus vielen nachweislichen Erfahrungen hat, die unerfahrene Mitmenschen, aus verschiedenen Gründen, nicht haben?

    – Erkenntnis: So habe ich in dieser Zeit, die Menschen kennen gelernt, wie sie im Inneren wirklich sind!

     
  22. 22. jean-baptiste

    @21.Leben “vielen nachweislichen Erfahrungen”
    Erfahrungen zuratezuziehen ist immer gut, vor Allem wenn es die Eigenen sind. Egal, ob sie positiver oder negativer Art sind, Sie selbst haben es ja erlebt. Also eine subjektive Entscheidungshilfe .
    Wenn Sie die Sache aber einmal objektiv wertfrei betrachten, tut sich da auf einmal ein grosses Fragezeichen auf.
    Nur wenn Sie schlechte Erfahrungen mit (Liebes- oder sogar Lebens-)Partner gemacht haben, die allesamt dunkle Haare hatten, muss das nicht heissen, dass der/die Nächste dunkelharige(r) wieder ein Flop wird.
    Vielleicht sind Sie bisher nur immer für den Typ “Schläger” gefallen.
    Oder Freitag und schwarze Katze von Links Begegnen.
    Liegt das nun am Freitag und der Farbe der Mieze, oder an Mizi und Freitag, oder schwarze Katze und Links , oder an einer Kombination von Allen Dreien ? Schwer zu sagen, aber den unterliegenden Faktor, nämlich dass Sie Pech haben, haben wir dabei gar nicht berücksichtigt, und hatten Sie bei der gleichen Konstellation einfach Glück, wäre Ihnen das wahrscheinlich gar nicht aufgefallen.
    Dazu kommt die Verfügbarkeit der Katzen.
    Wenn in der Nachbarschaft nur schwarze Katzen leben, und es nur rechts einen Bürgersteig gibt, steigt die Wahrscheinlichkeit, auch am Freitag einer schwarzen Katze von Links zu begegnen.
    Sie sehen schon, it´s all in the box, und die Reproduzierbarkeit von Erfahrungen liegt nicht immer am Setting, sondern manchmal auch an der richtigen Fragestellung.
    Verlässliche Erfahrungen gehen halt anders. Andererseits, wie sagte schon Luther :”Hier stehe ich. Ich kann nicht anders. ”
    Verlässliche Erfahrungen sind nur die, die wissenschaftlich unterbaut und geprüft wurden, Alles Andere ist höchstens unter “Intuition” einzuordnen.

     
  23. 23. Leben

    @22. jean-baptiste

    Ich verstehe, was Sie meinen, trifft aber hier nicht zu.

    Was meinen Sie, wie man sich selber fühlt, wenn man hilflos mit ansehen muss, wie es zu tiefst hilfsbedürftigen Menschen ergeht, die bewusst für “wissenschaftliche Zwecke” als “Versuchskaninchen” benutzt wurden und werden, nur weil es weit weg von der sogenannten “Zivilisation” ist?

     
  24. 24. Chewgum

    @Leben

    Mit dem neuen (!) Coronavirus ist es so, dass es bei jedem Covid-19 auslösen kann, wie gesund auch immer. Weil der Körper das Virus nicht kennt, nützt einem für die Infektion der Gesundheitszustand so gut wie gar nichts. Einmal an Covid-19 erkrankt, nützt der Gesundheitszustand schon, aber eben auch nicht sicher. Es sind neben vielen älteren Menschen mit Vorerkrankungen auch Leute aller Altersgruppen ohne Vorerkrankungen verstorben, auch Kinder. Auch schützt der Gesundheitszustand auch nicht sicher vor der Schwere des Verlaufs und ggf. möglichen Folgeschäden.

    Der Unterschied zur Grippe ist: Es gibt keine Grundimmunität in der Gesellschaft und keinen Impfstoff.

    Und die Anzahl der Toten der Grippewelle 2017/18 mit der Anzahl der Toten durch Covid-19 zu vergleichen, hat einen statistischen Fehler: Die ca. 25.000 Toten dieser Grippewelle haben sich über mehrere Monate (Grippesaison) angehäuft, die Corona-Toten jetzt über einige Wochen und es ist ja nicht vorbei.

    Bei Covid-19-Toten zu sagen, sie sind ja an ihren Vorerkrankungen gestorben, ist Quatsch, weil man dies bei Grippetoten auch nicht sagen würde, denn auch da wird der Verlauf der Erkrankung durch Vorerkrankungen beeinflusst.

    Und: Covid-19 ist viel unberechenbarer als die Grippe und kann viel mehr Schaden anrichten. Ein Grippe-Genesener ist in der Regel wieder so gesund wie vorher, ein Covid-19-Genesener nicht unbedingt.

    An alle die meinen, Covid-19 ist so “harmlos” wie die Grippe: Würden Sie es vorziehen, an Covid-19 oder an Grippe zu erkranken, wenn sie diese fiktive Wahl hätten? Na?

    (Anmerkung: Mit Grippe ist hier immer die Influenza gemeint, nicht ein grippaler Infekt)

     
  25. 25. Leben

    @24.

    Ich verstehe, dass Sie mich nicht verstehen!

     
  26. 26. Chewgum

    @Leben Worum geht es Ihnen denn? Man erfährt wenig darüber, was Sie wirklich meinen.

     
  27. 27. jean-baptiste

    @23. Leben ” Menschen …wissenschaftliche Zwecke…Versuchskaninchen”

    Nein, Sorry, diese Diskussion führen Sie nicht mit Mir. Da kommen wir dann wieder mitten in den Sumpf von fakenews und Komplottheorie und Hörensagen.

    @25 , 24
    Und dann sind wir noch nicht einmal bei den Gründen der verschiedenen Schwere des Covid19- Verlaufs.
    Ist noch total nicht erforscht, eine These ist, dass der parallel zur Menge der Viren bei der Erstinfektion geht, aber das bedarf noch intensiver und zum Teil neuer Untersuchungen.
    Was nämlich schon richtig gesagt wurde, ist, dass es Kerngesunde 30er gegeben hat, die gestorben sind, und auch gebrechliche 80+ Personen, die es geschafft haben.
    Vielleicht hilft die skandalöse Unterbringung der VIO-Fleischverarbeiter wenigstens in der Hinsicht zu neuen Erkenntnissen.

     
  28. 28. Leben

    @27. j.-b.

    Ich hatte auch nicht vor, mit Ihnen über diese Realitäten zu diskutieren, weil ich davon ausgehe, dass Sie so etwas noch nie in Ihrem Leben, erlebt haben!

    Ende!!!

     
  29. 29. Kostenfrage

    Wie kann der Betrieb des Fieberzeltes in zwölf Wochen einen mittleren sechsstelligen Betrag kosten?

     
  30. 30. jean-baptiste

    @28. Leben “diese Realitäten” “ausgehe, dass Sie so etwas noch nie in Ihrem Leben, erlebt”

    Willkommen in der Welt der AfD. Das ist die Sprache, die Sie tätigen. Und immer das letzte Wort haben wollen.
    Denn seien Sie mal froh, dass ich von Nichts ausgehe. ENDE !!!!!!!!!!!!

     
  31. 31. jean-baptiste

    @29. Kostenfrage “mittlerer sechsstelliger Betrag ”
    Und wieso nicht ? Was meinen Sie denn was sowas kostet ? Alleine jeder Test über 100 € .

     
  32. 32. Kostenfrage

    @31 Zeltverleih, Nebenkosten, eine Art Security (?), Gehälter des Fachpersonals für gut zwei Monate für wie viele Leute … dürfte noch unter 100.000 Euro liegen.

    Wie viel Tests pro Tag? N x 100 Euro … 20 x 70 Tage x 100 = 140000

    Was noch?