Wohin am Wochenende?

rd | 28. August 2015, 17:25 | 2 Kommentare

klblg_whz_open-mic(Mit aktuellen Ergänzungen WHZ, Kalkar) Herzlich willkommen im Wochenende, das es einem – wie immer kurz nach den Sommerferien – angesichts der Fülle der Möglichkeiten wünschenswert erscheinen lässt, sich aufspalten zu können. Damit es dazu nicht kommt, hat die Redaktion einige der schönsten Zeitvertreibe für Sie ausgewählt. Hier der Überblick:

„Open Mic“ heißt es am Samstag ab 21:00 Uhr im Wohnzimmer (WHZ) in der Gasthausstraße – jeder, der möchte (und sich bis Donnerstagabend angemeldet hatte) darf das Mikrofon ergreifen und seine besondere Befähigung dem geneigten Publikum präsentieren + + + Auf dem Marktplatz in Kalkar können am Samstag und Sonntag Feinschmecker auf ihre Kosten kommen: „Kalkar genießen“ ist eine gute Idee, die man sich auch für Kleve wünschen würde – Samstag ab 17:00 Uhr mit Gastronomen und Musik, Sonntag Brunch auf dem Markt und nachmittags ab 14:00 Uhr Kaffee und Kuchen (plus verkaufsoffener Sonntag von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr) + + + Ebenfalls am Samstag lockt der Meyerhof (Uedemer Straße) zum Mifgash-Festival mit allerlei internationaler Musik, außerdem trägt exotische Küche (unter anderem Syrien) dazu bei, dass der völkerverständigende Gedanke auch andere Sinne bespielt. Karten kosten 15 Euro. Beginn der Konzerte am Samstag ab 18:30 Uhr + + + Wer auf eine andere Art und Weise grenzüberschreitend tätig sein möchte, dem sei am Samstag und Sonntag in Nimwegen das „Gebroeders van Limburg Festival“ empfohlen, das größte Mittelalter-Festival in den Niederlanden, bei dem die 500 (!) Beteiligten sich bemühen, die vergangene Epoche so authentisch wie möglich wiederzubeleben – mit allem, was das Herz begehrt. Veranstaltungsorte sind der Valkhofpark, die Stevenskirche, die Marienburgkapelle das Museum Het Valkhof + + + Soundbox lädt am Samstagabend in den Forstgarten – karibische Nacht mit „High Fidelity“ (ab 20:00 Uhr) – die Veranstalter versprechen verschwitzte Körper, was nicht nur am Wetter liegen soll. Karten an der Abendkasse kosten 18 Euro + + + Vierte und letzte Empfehlung für alle Freunde volkstümlicher Bespaßung ist die Kirmes in Kellen, der letzte Klassiker im Reigen der Volksfeste in diesem Jahr. Eröffnung am Freitag, läuft das ganze Wochenende

Einen Kommentar schreiben





2 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 2. Benne

    Ich bin/war mehr als begeistert von diesem Artikel und würde mich sehr freuen, wenn so eine tolle Übersicht öfter kommen würde. Es ist doch recht schwierig, bzw. aufwändig einen Überblick zu bekommen, was in Kleve und Umgebung so los ist am Wochenende. Darüber hinaus lese ich diesen Blog auch sehr gerne. Gute Arbeit und weiter so!

     
  2. 1. otto

    ……und wie war’s?