Wenn 35 Fachleute gemeinsam planen,…

rd | 22. April 2015, 10:57 | 8 Kommentare

… dann sollte einem reibungslosen Vergnügen wohl nichts im Wege stehen. Das vom Kleve Marketing veröffentlichte Foto zeigt, wie die Stadt Kleve in einem großen Meeting unter Leitung von Bürgermeister Theo Brauer (am Kopfende links) im Foyer der Stadthalle das Festival „WDR 2 für eine Stadt“ vorbereitet:

Riesen-Runde (Foto © Kleve Marketing)

Riesen-Runde (Foto © Kleve Marketing)

Einen Kommentar schreiben





8 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 8. HP.Lecker

    Es wird dabei sicherlich eine Menge Erfahrung aus den Courage-Festivals zur Verfügung stehen bei einigen der Akteure.

     
  2. 7. rd

    Und dabei handelt es sich nach Auskunft der Stadt um die folgenden Gewerke: jeweils mehrere Vertreter vom WDR, Bundespolizei, Polizei, Feuerwehr, NIAG, Kreis Kleve, Kleve Marketing, Umweltbetriebe und Stadt Kleve

     
  3. 6. Michael Welbers

    @4

    Alle Fachdisziplinen welche nach Handlungsrahmen für Großveranstaltungen des Landes NRW vorgeschlagen sind, bis hin zum Vertreter der Wasserwerke

     
  4. 5. Michael Welbers

    @1

    Alle Fachdisziplinen welche nach Handlungsrahmen für Großveranstaltungen des Landes NRW vorgeschlagen sind, bis hin zum Vertreter der Wasserwerke

     
  5. 4. HP.Lecker

    Interessant fände ich, wenn im Einzelnen mal genannt würde, welche Fachdisziplinen alle am Tisch sitzen bzw. saßen…

     
  6. 3. Jürgen Böll

    Die Entscheidung ist gefallen: Das Festival „WDR 2 für eine Stadt“ wird am 20. Juni am Klever Bahnhof auf dem Platz entlang der Van-den-Bergh-Straße, an dem zuletzt das Public Viewing und Oktoberfest stattfand, sollen demnach bis zu 25.000 Besucher gleichzeitig Platz finden. Das wurde am heutigen Mittwoch auf dem Spitzentreffen von Verwaltung, Sicherheitsbehörden und Veranstaltern beschlossen.

    Quelle: RP

     
  7. 2. Fisch

    @1.laloba

    …..und das heißt was genau? 😉

     
  8. 1. laloba

    Generalstabsmäßig … wenigstens sind auch ein paar Frauen dabei