WDR 2 für eine Stadt: Flughafen Weeze soll Kleve retten

rd | 01. April 2015, 00:47 | 44 Kommentare

Alle hatten sich so auf Andreas Bourani gefreut, allen voran Bürgermeister Theo Brauer, der gewohnt textsicher von einer „Jahrhundertchance für die Stadt Kleve“ sprach. Das Gastspiel des Unterhaltungskünstlers drohte jedoch – wie kleveblog erfuhr – überraschend an den Auflagen des Veranstalters zu scheitern – bis sich eine überraschende Lösung ergab.

Eine nähere Überprüfung der Ausschreibungskriterien hatte ergeben, dass Kleve trotz einer Stadionruine („Momosseum“) nicht in der Lage ist, dem Veranstalter die geforderten dreizehntausend Quadratmeter planierter Veranstaltungsfläche zur Verfügung zu stellen. Und nun?

Eine große Koalition besonnener Entscheidungsträger fand eine geradezu salomonische Lösung: Der Flughafen Weeze soll das neue Austragungsgelände für die Veranstaltung werden! (Das Mega-Event muss also nicht abgesagt werden, wie das Klever Wochenblatt fälschlicherweise vermeldete: „Schade: WDR 2 für eine Stadt abgesagt!“)

Die Lösung erscheint auf Anhieb perfekt, weil ca. 1000 Fliegen mit einer Klappe erschlagen werden können: Die Gäste benötigen keine umständliche Anreise per Regionalexpress 10, dem Klever Innenstadtbereich bleiben ca. 40.000 störende „Musikliebhaber“ erspart, die Flughafen Niederrhein GmbH verfügt über die erstaunliche Möglichkeit, eine ansonsten desaströse Bilanz (siehe Bundesanzeiger) aufzupolieren, und auch Georg van Höövel, der aus Goch stammende neue Lieblingspartyveranstalter der Klever Stadtspitze, könnte sich endlich einmal wieder nahe seiner Heimatstadt um ein professionelles Eventmanagement verdient machen.

Es kommt aber noch besser: Landrat Spreen kündigte an, den so genannten Night-Mover am Tag des Festivals (20. Juni) für alle aus dem Stadtgebiet staunenden Besucher zu instruierten, die Fahrgäste kostenlos nach Weeze zu transportieren und gegen Ende der Veranstaltung (ca. 21:45 Uhr) wieder nach Hause zu bringen. Von den Gebührengeldern, die nach Kleve fließen, soll im übrigen der Flughafen-Kredit des Kreises getilgt werden – wenn die Europäische Kommission das zulässt.

It’s a perfect world, isn’t it?

Einen Kommentar schreiben





44 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 44. Meiner Einer

    Immerhin ist Weeze laut neuester Studie der pünktlichste Flughafen in Deutschland. Also jetzt nicht bei den Zinszahlungen, sondern bei den Flügen.

    @ Husky

    und was passiert wenn man an unrentablen Strecken festhält sieht man bei Air Berlin.

     
  2. 43. rd

    Auch Weeze betroffen, so Antenne Niederrhein: Offenbar ist auch der Weezer Flughafen von der Ankündigung der irischen Fluggesellschaft Ryanair betroffen, bis Ende Oktober europaweit bis zu 50 Flüge pro Tag ausfallen zu lassen. Das berichten jedenfalls der niederländische TV-Sender „RTL- Nieuws“ sowie das Internetportal „Dutch News“. Die betroffenen Flugreisenden seien extrem kurzfristig von Ryanair informiert worden, heißt es. Demnach waren am vergangenen Wochenende Flüge von Weeze nach Alicante und Bologna betroffen. Ryanair-Sprecher Tim Schröder war auf Anfrage von Antenne Niederrhein für eine Stellungnahme bislang nicht erreichbar.

     
  3. 42. Husky

    Zumal Ryanair auch gerne rigeros unrentable Flüge streicht. Muss man auch wenn man konkurenzfähig bleiben will

     
  4. 41. rd

    @Bürger Das hat definitiv nichts mit Pleite zu tun, Ryanair operiert wirtschaftlich äußerst erfolgreich, die Flugstreichungen sollen es dem Personal ermöglichen, Urlaub zu nehmen.

     
  5. 40. Bürger

    Nachricht von vorgestern: Ryanair streicht in den nächsten Wochen bis zu 2.100 Flüge.
    Bahnt sich da die nächste Pleite an? Und wie stark ist Weeze betroffen?

     
  6. 39. KlePeter

    @all: Ist der düstere monolithische Steinklotz in der Unterstadt auch ein Aprilscherz? War heute schon mal jemand dort und hat nachgesehen, ob das Bollwerk dort noch steht?

     
  7. 38. otto

    Also „ich denke“ , dass in Kleve an nahezu 360 Tagen Aprilscherze entstehen. Leider kommt dieser Aprischerz
    so nahe an die Klever Wirklichkeit, dass er als Aprilscherz kaum zu erkennen war.

     
  8. 37. jean baptiste

    @36 Jörg Hopmans ,
    genau … bei nochmaligem Lesen …. 13.000 m2 …
    Das sind ja gerade einmal 1,3 ha .
    Das wären wirklich Peanuts.
    Wenn es 130 ha geheissen hätte…. ,
    aber so, da ist rd über seine eigene falsche Einschätzung von Flächenmassen gestolpert ….
    Trotzdem, für den Rest gut konstruiert, und mit dem WoBlatt in Szene gesetzt.
    Chapeau

     
  9. 36. Jörg Hopmans

    ….das ist ein April Scherz….
    …und ihr fallt drauf rein ……

     
  10. 35. Caro

    Keine Sorge, Leute!
    Erstens gibt es hier genügend Klinker, um einen ausreichend großen Platz zu betonieren.
    Zweitens ist ja noch Zeit, ist doch erst der 1.4. …

     
  11. 34. Daniel Maaßen

    Herr Daute, da ist Ihnen ein prima Aprilscherz gelungen. Gefällt mir!
    Ich freue mich auf eine schöne Veranstaltung in Kleve!
    Waren einige Kommentare auch ein Scherz? 😉

     
  12. 33. Dee

    Ich habe nun aus ziemlich sicherer Quelle erfahren, dass WDR 2 eine globale Sache daraus macht. Ein Teil des Open-Airs findet nun doch, wie geplant, in Kleve statt. Somit halbiert sich die Zuschauerzahl und der Parkplatz vor Puppa Schmitz käme hierfür wohl infrage.

    Die andere Hälfte findet 6 Stunden vorher im Central Park in New York City statt. Wie ebenfalls zu hören war, setzt Lothar Quartier nun marketingtechnisch alles auf eine Karte, lässt eine Air Berlin Maschine komplett rot lackieren und fliegt dann Made in Kleve Richtung USA. Dort ist übrigens direkt nach dem Konzert die Eröffnung des neuen Curry Q’s am Time Square. Hier will man mit dem Q-Burger völlig neue Märkte erschließen.

     
  13. 32. HansA

    Es ist der 1. April…..

     
  14. 31. Luftpumpe

    Was für einen Tag haben wir denn heute? Ach ja, es ist der 1. April…

     
  15. 30. Niederrheinstier

    April, April (aber immerhin 14 Blogger sind in den Kuhfladen getreten – hihi)

     
  16. 29. Gallus

    ob das auch noch am 2. April gilt?

     
  17. 28. NL

    Es ist echt zum k….. mit unseren „Verantwortlichen“ hier in unserer Stadt. Dann ist der „historische Sieg“ wohl umsonst gewesen. Wie beschissen müssen sich eigentlich die Städte fühlen, die in der Lage gewesen wären, ihren Bürgern mal was zu bieten?
    Wir „freuen“ uns schon wieder auf das nächste Stadt“fest“ mit Bratwurst und Drehorgel.

     
  18. 27. iwaw

    Peinlich,

    da gewinnt man einen solchen Wettbewerb und muß andere Städte fragen, ob man die Siegesfeier bei denen feiern darf. Wenn ich Goldhochzeit feiere dann mit meiner Nachbarin?

    Unser allmächtiger Theo war anscheinend in China, als diese Entscheidung gefallen ist. Ansonsten kann ich es nicht verstehen, erster Wasserträger beim WDR-Spiel und dann bekommt er es noch nicht einmal hin, die Veranstaltung in Kleve zu platzieren. Jahrhundertchance für Kleve und Werbung für andere, genauso sieht modernes Stadtmarketing aus.

     
  19. 26. jean baptiste

    Ja, diesen Kommentar wird rd bestimmt wieder schlucken , so ist er halt, was nicht passt, wird passend gemacht:

    1. April !!!!!! ????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

     
  20. 25. jean baptiste

    Und wie steht das mit Kleve Marketing ? Hier hat USH wieder hervorragende Vorarbeit geleistet.
    Das hat wohl mit ihrer reichen Erfahrung aus der Zeit beim Radio zu tun.
    Vollprofi halt, die Fachfrau , deswegen ist sie ja auch ihr Geld doppelt und dreifach wert.

    Und die Herren Brauer und Pro ? .
    Das kommt davon, wenn man seine Arbeitszeit mit Chinareisen verbringt, anstatt seine Arbeit zu tun.

    Ach , sie wissen nicht, wer der Herr Pro ist ?
    In Bayern wäre der Herr Theodor Brauer der Brauer Theodor, weil man dort den Nachnamen zuerst nennt.

    Genause ist es mit dem Vincenz. Der heisst in Kleve:

    ProVinz , halt. Das war`s dann mit Großstadtallüre, Hochschulstadt und Parkleitsystem .
    Pretend big , act small , oder wie der Holländer sagt , Einbildung ist schlimmer als das Dreitagefieber .

     
  21. 24. G.M.

    😄tja, was man 1. April nicht so alles von sich gibt.

     
  22. 23. otto

    Mein letzter Post ist auch als Nachtrag zu @6 F. Stoltze zu verstehen, ich hoffe auf sein Einverständnis.

    lg
    otto

     
  23. 22. laloba

    Kleve, Kreis Kleve … Hauptsache, die Veranstaltung findet statt … auch wenn ich kein Bourani-Fan bin, der Flughafen ist doch eine super Kulisse für das Konzert …

     
  24. 21. Schoemi

    Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass RD heute nicht alle Kommentare freischaltet um den anderen (die, welche die Kommentare lesen) den Spaß nicht zu verderben.

    Aber das muss ich einfach mal ausprobieren, … nachdem ich mich köstlich amüsiert habe.

    Well played!

     
  25. 20. otto

    @5, kleju,

    für mich ist es durchaus vorstellbar, dass hier genau aufgepasst wurde, du verstehst gewiss was ich meine.

    Ob es gerade 1,30 m sind, die theatermäßige Ablehnung zur Nutzungsänderung des früheren Hotel Cleve,
    der Erfolgsbericht der letzten Chinareise (wird zur 1000jahr Feier nachgereicht) usw. usw. Dies Alles zeigt uns die außerordentliche Wertschätzung des Klever Bürgers durch Verwaltung und Politik.

     
  26. 19. S.SCH.

    finde ich auch reichlich bizarr. Kleve hat gewonnen und nicht der Kreis Kleve. Wäre besser gewesen zu verlieren, um nicht solche Beschlüsse zu fassen.

     
  27. 18. Markus van Appeldorn

    Tja, wie soll man sagen? Mit Blick auf den jetzigen Veranstaltungsort vielleicht: Bizarr, das Ganze.

     
  28. 17. Friedrich Stoltze

    Die Entscheidung zugunsten Weeze soll bereits in den noch feuchten in Fluren im Hause des Schreckens (vulgo : neues Rathaus) gefallen sein. T. B., M. B. und Dr. A. L. (Namen hier anonymisiert) sollen beim Screening ihrer zukünftigen Amtsräume dort ihren Coup d’état entwickelt haben. Es soll die Tragfähigkeit ihres Bündnisses getestet werden. Sollte die Operation Market Garden; interner Arbeitstitel, vom Erfolg gekrönt oder auch nur von der Klever Öffentlichkeit toleriert werden, sieht das Triumvirat Grünes Licht für eine glorreiche Zukunft. Die Massnahme soll dann als erster „Klever-Schwarzes-Rathaus Beschluss“ in die Geschichte eingehen und als zukunftsweisend gefeiert werden.

     
  29. 16. Johannes K.

    April, April ?

     
  30. 15. Manfred Kaschta

    toller Aprilscherz !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

     
  31. 14. wilhelmIII

    Welches Datum ist heute eigentlich? 😉

     
  32. 13. Konfuzius a. D.

    Leute, was für ein Tag ist heute?

     
  33. 12. Klever_Justiziar

    … gut tatsächlich auf den Leim gegangen. Aber traurig, dass einem ein solcher Sachverhalt nicht sofort als solcher auffällt. Zugetraut habe ich es ja den Verantwortlichen. Da wundert einen nichts mehr.

    Gut gemacht. 🙂

     
  34. 11. Klever_Justiziar

    Typisch.

    Stellen sich nur genau zwei Fragen!

    Wer hat da nicht aufgepasst – der WDR oder unsere Stadtverwaltung?

    Es erscheint zumindest erst einmal plausibel, dass der WDR im Vorfeld „Teilnahmebedingungen“ an die Stadt übersendet? Dreizehntausend Quadratmeter planierter Veranstaltungsfläche (da gibt es ja einiges an Auflagen wie Entfluchtungssituation und damit umliegende Bebauung und Straßensituation etc.) sind mit Sicherheit kein selbstverständlicher Standard für jede Stadt! Von daher ist es für mich vorstellbar, dass der WDR im Vorfeld davon Kenntnis erbringt und nicht als Überraschung, nach dem Gewinn, sein Geheimnis verrät.

    Oder(!):

    Von vornherein geplant (durch unsere Stadtspitze)?

    Das würde erklären, warum „der aus Goch stammende neue Lieblingspartyveranstalter der Klever Stadtspitze“ Freibier zur Siegesfeier spendet und mit Zigarre im Mund in der Zeitung posiert.

    Spannend.

     
  35. 10. Messerjocke

    Wir haben den Auftrag erhalten, die Lande- und Startbahn mit orangefarbenen Klebemarkierungen aufzuteilen (sollen aber nicht den auf der A57 Goch flatternden Typ verkleben), in zwei Hälften, damit der reguläre Flugbetrieb aufrecht erhalten werden kann.

    Links = Event, Rechts = regulärer Flugbetrieb oder umgekehrt.

     
  36. 9. Micki

    !. April !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

     
  37. 8. Filzlaus

    Na, also doch, der Flugplatz gehört endlich zur Stadt Kleve und Theo B. kann Nachfolger von Herrn van Bebber werden. Alles nur Dank des WDR 2 Events. Super Lösung.

     
  38. 7. Fisch

    @ rd

    01.APRIL !!!! ?????? 🙂

     
  39. 6. otto

    Yes it is!

     
  40. 5. Zugezogener

    Gähn, ist schon wieder 1. April? Wie schnell die Zeit vergangen Ist…

     
  41. 4. HP.Lecker

    „Den ersten April musst gut überstehen,
    dann kann dir manches Guts geschehen.“

    Johann Wolfgang von Goethe

     
  42. 3. Direx

    Netter Versuch! Schade, dass die RP sich nicht mehr die Mühe macht.

     
  43. 2. Stefan

    April April

     
  44. 1. Andre Müller

    Hoffe das klappt alles