Platter Katzencontent, oder: Ein ganz normaler Tag im Paralleluniversum

rd | 09. März 2016, 22:15 | 26 Kommentare
 Sieht jemand Garfield? Vielleicht ist er hinter einem Baum gelegt worden. Oder es fährt gerade noch ein Auto drüber. Schnell posten. Vanitas.

Sieht jemand Garfield? Vielleicht ist er hinter einem Baum gelegt worden. Oder es fährt gerade noch ein Auto drüber. Schnell posten. Vanitas.

Lieber Leser, ich muss es dir ganz offen sagen, die Lektüre dieses Artikels ist verschwendete Lebenszeit. Ich habe meine nun schon großzügig vergeudet, und rechne es mir bitte hoch an, dass ich den Beitrag sinnwahrend [was immer dieses Wort in diesem Zusammenhang bedeutet] gekürzt habe. Dennoch, am besten hörst du jetzt, hier, genau an dieser Stelle auf zu lesen, es sei denn, dich interessiert, was genau passiert, wenn jemand in der hochtourig laufenden Facebook-Gruppe „Du kommst aus Kleve, wenn…“ (mittlerweile knapp 10.000 Mitglieder) postet, dass er im Vorbeifahren eine plattgefahrene Katze gesehen hat. Bittesehr:

[Offensichtliche Tippfehler und allzu nervige Zeichensetzung wurden korrigiert, ansonsten alles Originalzustand.]

Auf der B9 von kleve Richtung goch, Höhe möbelhaus Meyer liegt eine rote Katze angefahren mitten auf der fahrbahn. Vermisst sie vielleicht jemand?

Kanns nicht anders teilen als zu Liken… Bitte nicht falsch verstehen!!

Was heisst angefahren? Lebt noch oder tot?

Das kann ich nicht sagen ob lebendig oder nicht. Habe es nur im vorbeifahren gesehen.

Nett das du es postest… Kann nur leider nicht verstehen, warum man nicht anhält und nachschaut ob man noch helfen kann… Sorry……

Angefahren? ???lebt er noch?

War nicht erkennbar..

Manchmal denkt man das sie ToT sind und die leben noch…weil die im schock Zustand sind… aber gut nicht jeder kann anhalten und das Tier von der str weg holen. .selbst wenn es auch tot ist…

Langere Haare oder normale Haus Katze?

Und da kann man nicht mal eben anhalten??? Grad als ich da lang bin lag da noch keine katze.

Anstatt zu schnauzten, warum wieso weshalb nicht angehalten worden ist, lieber mal für die Info bedanken!!!

die Katze hätte sich bestimmt gerne bedankt

Naja… es könnte ja auch sein, das man fragt, weil man sich sonst umhören würde, ob jemand schauen kann. Falls sie noch lebt und man selbst verhindert ist… Es soll Leute geben, die denken so !!

Es nervt einfach wenn man etwas gut meint und doch als Bösewicht dargestellt wird, weil man nicht sofort helfen konnte. Schade eigentlich. Irgendwann hilft man nicht mehr…..

War schon jemand da???

Ich bin bzw war da nichts zu sehen

Jemand vielleicht doch zum TA gebracht.

War eine rote kurzhaarkatze.

Ich bin gerade auch vorbei gefahren… Habe sie auch nicht mehr gesehen. Ich hoffe die hübsche Maus lebt noch.

Wer die Mieze sucht die hat jemand an einen Baum gelegt. Richtung goch .. ein Stück hinter dem kleinen Hof wo ab und an mal Schafe oder Pferde stehen

In der Tierklinik wurde keine abgegeben

so ein tier bringt man in die tierklinik und lässt das nicht am baum liegen

Bitte??? Dann fahr du doch selber und bring die tote Katze zum TA.. wenn der Besitzer das liest weiss er ja wo er sein Tier holen kann! Ausserdem hat die vorher ja auf der Strasse gelegen und wenn jmd so nett ist und die an die Seite legt damit sie nicht noch platter wird ranz du mich nicht dafür an!

hhmmmm… wenn ich ehrlich bin… ich habe echt Probleme ein totes Tier mitzunehmen bzw anzufassen, daher würde ich sowas nicht schaffen. Aber vielleicht suchen die Besitzer es ja auch im Umkreis und daher ist die Chance es zu finden echt besser, wenn es liegen bleibt…

Was bringt es das Tier mitzunehmen? Lebendig wird es dadurch leider auch nicht mehr

Weiß jemand ob sie so aussah?
[Foto einer Katze angehängt]

XX und ich werden sie morgen zum Tierarzt bringen wenn sie da noch liegt

Haben ihn einen Namen gegeben. .. R.I.P Garfield

Komisch… Um die Jungvögel, Jungkaninchen, Junghasen, Fasanen usw. die die Katzen bei ihren Beutezügen aus reiner Mordlust töten kümmert sich keiner.

Das ist die Natur… vom Großvieh bis zum Regenwurm frisst groß was kleiner ist. Und wenn man eine Katze hat heißt das nicht, dass man es toll findet wenn sie vögel töten. Aber das ist so!!!!

Ahja ja… und was ist mit den Armen Ameisen und den armen Mücken und Fliegen und Spinnen…. Wer kümmert sich darum? Also das ist ja ein wenig übertrieben! Schimpft sich natürliche auslese. Hast du in Biologie nicht aufgepasst?

Erstmal sind wir immer noch beim SIE!!! Wer hier nicht in Biologie aufgepasst hat, steht ein Beitrag über diesem. Übrigens, die natürliche Auslese war in diesem Falle auch am Werk. Deswegen ist diese Aussage lächerlich.

Ich schreibe jetzt besser nichts…

Da kann man auch besser nichts mehr zu schreiben.

Wer ist er überhaupt? Kennt uhn jemand von euch? Ich meine etwas gehört zu haben

Einen Kommentar schreiben





26 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 26. pd

    @24

    Motive scheinen oft wahnsinnig komplex und sind in Wirklichkeit doch relativ einfach.

    Ich bin da das perfekte Beispiel, mir fallen immer Millionen Gründe eine warum die Hausarbeit gerade jetzt nicht erledigt werden kann, wahnsinnig komplexe, vielschichtige und komplizierte Gründe.

    Mein Schafe Beispiel ist auch weniger als Kritik am Menschen gedacht, der ist von Natur aus faul, das weiß ich aus eigener, höchst wissenschaftlicher, empirischer Forschung. Das Menschen faul sind ist nicht schlimm!
    Die Kritik richtet sich gegen die Finanzwirtschaft denn die interessiert sich nicht für die Probleme der Menschen, die Interessiert sich für Geld. Alles andere ist egal, Geld zählt, sonst nichts.

    Wenn man das erkannt hat, hat man auch den Hebel, wie man die packen kann: mit Geld.

    Klar, das ist natürlich leicht mal eben hierhin getippt und hört sich für den einen mehr, für den andren weniger gut an aber das Geschreibsel, verändert das was?
    Natürlich nicht! Aber wenn sich 1-2 Schäfer fänden die die Herde mitnehmen…

    Es gibt in den Dörfern Sportvereine, Heimatvereine, Musikvereine, zusammen ein paar tausend (!) Mitglieder, dann noch Lokalpolitiker … vielleicht findet sich dort jemand der führt. Die Jugend könnte Omma und Oppa unterstützen und ne Facebook Gruppe zum erhalt der Sparkasse eröffnen, Herr Gietmann könnte auf drängen der zahlreichen SPD Wähler in Rindern ja mal ein schönes Schreiben aufsetzen unter das dann ein paar hundert Leute ihren Otto setzen, die Grundschulen können den Kunden von morgen wirtschaftliche Zusammenhänge erklären, warum gibt es keine Schulmilch mehr, weil die Bank schließt, warum schließt die Bank… wenn immer noch keine Bewegung in die Sache kommt, kann man anfangen Konten zu kündigen . . . .

    Naja, so sähe ich Aussicht auf Erfolg und würde ichs versuchen wenns mein Lieblingsthema wäre und es an meinen Kragen geht.

    Mein ganz persönlicher Beitrag in der Sache, ich mag die genannten Dörfer und werde ein Sparkassen Konto aus Protest kündigen. Nur noch 499 🙂 und die ersten, dauerhaften -250€ für vZ.

     
  2. 25. otto

    @pd@laloba,

    würdet ihr eine zeitlang von allem Überflüssigen abgeschnitten, hātten sich einige Bemerkungen erübrigt.
    Vielleicht so, wie diese Bemerkung. In der Stille findet ihr das, was zählt☀️

     
  3. 24. laloba

    @22 Meine Antwort wäre gewesen: Keiner zwingend.

    Zu den ’schafen‘: Motive von Menschen sind oft komplexer als es auf den ersten Blick scheint. Lohnt sich, genau und unvoreingenommen hinzuschauen bzw. zu lesen.

     
  4. 23. pd

    @21

    Paralleluniversen … also wenn off Topic wo erlaubt ist dann jawohl hier 🙂

     
  5. 22. pd

    @20

    wie jeder andere möchte ich dass es möglichst angenehm für mich läuft, jep. der versuch das hier mit einem mehr oder weniger dezenten hinweis in enstprechend angenehme bahnen zu lenken scheitert gerade grandios.

    zu dem was sie möchten.
    ich würde behaupten (noch) gibt es hier ähnlich viele Kommentare von mir wie von ihnen, die erstrecken sich allerdings von 2007-2016 würde ich schätzen. Quer durch alle möglichen Themen aber schwerpunktmäßig sicherlich da wos ums bauen geht oder um klever Wirtschaftspolitik.

    von den aktuellen Themen hier ist mein liebstes die Sparkasse. ich hab aber noch nicht den schnüff gefunden dort A zu posten das vZ zumindest mal den mumm hatte sich zu zeigen und B die leute selbst schuld sind weil ein großteil zu faul ist die Bank/den Stromversorger/die Versicherung zu wechseln. es sind alles schafe die nicht erkennen welche marktmacht sie gerade in Zeiten der Mobilisierungsmöglichkeiten über das Internet eigentlich haben könnten. Am Beispiel: Wenn 5.000 Menschen aus Bimmen, Keeken, Düffelward, Rindern + Freunde, Enkelkinder mit sagen wir 10.000 Sparkassen Konten es schaffen würden nur 5% davon zu kündigen, was meint ihr was dann Bewegung in so eine Geschichte kommt. 500×80€=40.000 alleine an Kontoführungsgebühr weg. zzgl. Gebühren für Überweisungen, Zinseinnahmen etc. in sagen wir nochmals der selben höhe. Dazu Spareinlagen weg, die Bilanzsumme nen % verkleinert… dazu die Angst bei den >250.000€ Gehaltsempfängern das so ein Beispiel schule macht…. Gott was würde ich dann mal gerne mäuschen spielen im Büro der hohen Herren.

    ABER: es geht den Menschen (zum Glück) zu gut und deshalb bekommen sie (leider) den hintern nicht hoch.

     
  6. 21. Nobody

    Merkwürdige Diskussion……wie war nochmal das Thema?

     
  7. 20. laloba

    @19 Sie möchten also, dass ich weniger poste. Sie möchten, dass Sie meinen Namen nicht mehr so häufig in der Kommentar-Übersicht sehen. Vielleicht am liebsten gar nicht mehr. Sie möchten, dass es hier so läuft, wie es für Sie angenehm ist. laloba stört da.

    Ich möchte auch etwas. Ich möchte, dass Sie mal erkennen lassen, wer Sie eigentlich sind, nicht vom Namen her, sondern inhaltlich. Bei einigen hier habe ich eine Ahnung davon, welche Themen sie umtreiben, was sie motiviert, was sie wirklich denken. Nicht in der Kritik an Anderen, sondern davon losgelöst. Bei Ihnen habe ich keine Ahnung davon.

    Wer bekommt nun, was er/sie möchte?

     
  8. 19. pd

    @14

    Meine Enttäuschung hält sich in Grenzen, keine Sorge. Ihre Empfehlung ist gut gemeint aber mit dem überlesen ist das so eine Sache zumal in der rechten Spalte ja die neuesten und nicht die interessantesten Kommentare angezeigt werden.

    Bei meinem nutzerverhalten („Nutzung“ der neuesten Kommentar spalte) ist es jedenfalls etwas nervig wenn sich 50% der Beiträge mit ihrer Person, ihren bildungserfolgen, ihrem kommentarverhalten etc beschäftigen.

    Ich lese aber bestimmt schon 10 Jahre wh mit den immer gleichen Geschichten und Lobhudeleien insofern bin ich abgehärtet und Versuchs dann demnächst mal mit überlesen, vielleicht klappts ja

     
  9. 18. laloba

    Die Schweigenden bei kleveblog sind doch langweilig, weil man sie noch nicht mal (mehr oder weniger) bedeutungsvoll schweigen sieht …

    … gähn …

     
  10. 17. laloba

    @16 Müller Abwertende Kommentare wie Ihrer sind destruktiv. Haben Sie nichts Anderes einzubringen?

    Dann werden Sie nicht mal Bronze bekommen.

    Ich finde immer noch, dass meine Beiträge substanzieller sind als Ihre zum Beispiel.

    Wenn Sie das nicht finden, überspringen Sie doch einfach meine Kommentare. Das wäre in meinem Sinne.

     
  11. 16. Müller

    laloba,

    also viel Gold werden Sie mit Ihren Kommentaren wohl nie ernten, aber bei Ihnen muss man wohl mit Silber zufrieden sein.

     
  12. 15. laloba

    … der Trick wäre vielleicht, mich mit dem Lesen von vielen Posts zu beschäftigen, damit ich weniger poste … dem könnte ich durchaus etwas abgewinnen …

     
  13. 14. laloba

    @13 pd …. jetzt muss ich Sie enttäuschen, meine Kommentare auf kleveblog habe ich in null-Komma-nix geschrieben … ist sozusagen eine Fingerübung für zwischendurch … schreibe jeden Tag außerdem viel Anderes …

    Würde mir wünschen, dass hier noch mehr gepostet wird … von Anderen

    Ansonsten empfehle ich, wenn es Ihnen zu viel wird, meine Posts beim Lesen einfach zu überspringen.

     
  14. 13. pd

    @ 12

    der aufmerksame kleveblog Leser erahnt dass sie zeit haben. wenn jeder so einen Output an Kommentaren hätte bräuchte der tag 48h um hier alles zu lesen

     
  15. 12. laloba

    Komme sehr gut ohne Facebook klar … da hat man Zeit für viele Dinge

     
  16. 11. Scheibentönung Kleve

    Ein sehr gutes Facebookbeispiel.
    Ich selber bin nur ein stiller Mitleser. Dennoch finde ich diese Posts immer sehr komisch. Was hat man denn nur ohne Facebook gemacht? Wie hat man dann seine verlorenen Sachen wieder gefunden?

    Gott sei dank gibt es Socialmedia…

     
  17. 10. Georg Dönisch

    kafkaesk, isn´t it

     
  18. 9. Günter Hoffmann

    Hoffentlich war es nicht Fritz the Cat von Robert Crumb,sie sollte mein Vorbild sein habe mich aber noch zeitig gefangen.

     
  19. 8. jb

    was ich eigentlich schon wußte: Bei Facebook kann man mitmachen, muß man aber nicht.

     
  20. 7. jb

    Die vorangesrellte Warnung war ja deutlich genug! Diente mir die vergeudete Lebenszeit immerhin zur Bestätigung dessen,

     
  21. 6. Nobody

    Es ist schon manchmal erschreckend, in welcher Welt wir leben………….. 🙁

     
  22. 5. laloba

    … obwohl, als Comedy … isses nur leider nicht

     
  23. 4. laloba

    Da wird so eine virtuelle Pseudo-Nähe hergestellt …

     
  24. 3. Dingelingeling

    Ein großer Teil der Mitglieder dieser Gruppe haben allzugroßen Mitteilungsbedarf. Es ist wie dieses, ich will mich wem mitteilen aber es ist gerade keiner da… Gut dann teile ich es mit einem fünftel der Stadtbevölkerung. Annähernd geschätzte 99,9% der Beiträge sind vom Niveau her so flach, dass es schwer fällt diese mit einer gewissen Ernsthaftigkeit zu lesen… Ich frag mich nur immer…. Reflektiert irgendwer eigentlich bevor er im Facebook postet oder ist dieses schon so im Leben integriert das es nicht mehr ohne geht????

     
  25. 2. otto

    ……..gut, dass keine Aufnahmeprüfung für diese Schreibgruppe gefordert wird, einfach beschähment diese
    Ergüsse🙈!

     
  26. 1. Markus van Appeldorn

    rd, alleine das in dieser unreflektierten Art wiederzugeben – widerlich.