Bankenkrise (7)

rd | 05. Mai 2008, 21:29 | keine Kommentare

Bank

Kleve (dpa) – Massive Beteiligungen an Hedgefonds mit ökologischem Hintergrund brachten die Bank am Großen Markt in eine nahezu aussichtslose Lage. Das traditionsreiche Geldhaus verhedderte sich im grünen Gestrüpp der modernen Anlageinstrumente und steht nun ziemlich isoliert da. Die Automobilbranche hat sich abgewendet. „Da ist nichts mehr zu retten“, sagt Analyst…



City-Bingo – das neue Spiel

rd | 05. Mai 2008, 13:37 | keine Kommentare

Vielleicht nur ein Zufallsexitus – oder doch schon der Beginn einer Trendwende? Jedenfalls: Den ersten von elf Telefonläden auf ca. 300 Meter Innenstadt-Fußgängerzone hat’s hinweggerafft. Der ideale Anlass, um ein neues Spiel zu starten. Nennen wir’s mal City-Bingo. Weitere Spielkarten mit Bäckereien und Apotheken in Vorbereitung.

Spielkarte



Zitat der Woche (ca. 3, rev.)

rd | 27. April 2008, 13:05 | 5 Kommentare

Verglichen mit dem hier hinterlegten Zitat, fällt nach der Lektüre dieses Satzes aus der aktuellen Ausgabe des Klever Wochenblatts:

Postkarte

auf, dass die kernige Schlusspointe fehlt. Mögliche Theorien:

  • Franz Geib musste „auf Zeile schreiben“, sodass die Worte „und nach Holland abtransportiert“ nur auf Kosten der Autorenzeile hätten ergänzt werden können (nichts gegen gesunde Eitelkeit).
  • Die soeben mit 92 Prozent aller Stimmen als Kreisvorsitzende bestätigte große Dame der SPD bekam plötzlich Angst vor diplomatischen Verwicklungen und ließ deshalb den Hinweis auf unser nettes Nachbarland entfallen.
  • Der niederländische Honorarkonsul hatte bereits bei Frank-Walter Steinmeier interveniert, der stante pede bei Merkel anrief, die wiederum umgehend Kurt Beck ansimste, der daraufhin seine Gralshüterin, aber zackzack, bitte!, anwies, sich wieder mehr mit Kranenburg zu beschäftigen.

Bankenkrise (6)

rd | 27. April 2008, 12:37 | keine Kommentare

Bank

Kleve (dpa) – Auch massive Kiesstützungen konnten nicht verhindern, dass die Euregio-Bank in den Strudel der Bankenkrise geraten ist. Die Anleger haben ihre Einlagen bereits vollständig abgezogen. Da nach Ansicht von Finanzmarktkennern zu befürchten ist, dass selbst der verbliebene Kies nach Holland abfließt (siehe hier), soll nun mit Schotter ein neuer Rettungsversuch gestartet werden.