Nein, das ist doch nicht etwa …?

rd | 15. November 2016, 14:03 | 3 Kommentare
Drei Namen mit „a“: Alexandra, Ilja, Pia – nicht der einzige Zufall an diesem regnerischen Novembertag

Drei Namen mit „a“: Alexandra, Ilja, Pia – nicht der einzige Zufall an diesem regnerischen Novembertag

Oh doch!

Als der Kunde mit seiner sonoren Stimme einen frischen Ingwertee orderte, wusste Alexandra Buß, Kellnerin bei Pias in der Kavarinerstraße, zweierlei sofort: Dieser Mann kommt nicht aus Kleve, und: ich kenne ihn irgendwoher. Besser gesagt: seine Stimme. Mit ein wenig Gehirnzermarterung und ein bisschen Google war die Antwort schnell gefunden. Es handelte sich um die Synchronstimme des giftgrünen Augapfels auf zwei Beinen aus dem Film Monster AG.

Diese Stimme aber gehört keinem anderen als dem bekannten Berliner Schauspieler Ilja Richter, der unserer Generation vor allem bekannt ist als der juvenile Moderator einer Musikunterhaltungssendung, die vor Äonen im Wechsel mit der ZDF-Hitparade lief und die eher die Teenager ansprechen sollte.

Gestern Abend gastierte Richter mit dem Stück „Der Kredit“ in der Stadthalle Kleve und versuchte sich an einer Antwort auf die ewige Frage, ob sich Geld gegen Glück aufrechnen lässt. Ich glaube nicht. Im Gespräch mit Alexandra Buß und Pia Wucherpfennig, mit denen er gemeinsam für ein Erinnerungsfoto posierte, bewegten sich die Gedanken des Schauspielers in eine ähnliche Richtung – allerdings angefangen bei einem historischen Umstand, an den sich Richter, der vermutlich in jeder deutschen Stadt schon mindestens dreimal gastiert hat, erinnerte: Ob es richtig sei, dass es ein Piloten der Royal Air Force Kleve besucht und um Vergebung für die Zerstörung der Stadt während des Zweiten Weltkriegs gebeten habe. Das stimmt! Es handelte sich um den Piloten Ray Hamley, der auf Einladung von Pfarrer Fritz Leinung an den Niederrhein gekommen war.

Einen Kommentar schreiben





3 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 3. jean baptiste

    ja , die Stimme … aber die sieht man ja nicht 🙂

    Vom Bild her hätte ich ihn spontan nicht erkannt, aber die beiden anderen „a“ ´s lenken da ja auch vom klaren Blick ab.

     
  2. 2. laloba

     
  3. 1. Beobachter

    Zu der Vergebungsgeschichte kann ich dieses tolle Buch von Pfarrer Leinung nur dringend empfehlen. Wer nach dem Lesen nicht mehr an Zufälle glaubt, ist selber schuld …

    https://www.abebooks.de/9783924637392/Friedrich-Leinung-Ray-Hamley-Anrufe-3924637393/plp