Kleve proudly presents: the par-clyde-sea-stem

rd | 17. Juni 2015, 17:26 | 10 Kommentare

Wanderer, willst du zum Großen Markt? Dann links!

Wanderer, willst du zum Großen Markt? Dann links!

So klar, so schön, so frisch! Rechtzeitig zum großen Festival, welches nach derzeitigem Kenntnisstand hauptsächlich darin besteht, improvisierte Parkplatz-Hinweisschilder anzubringen, präsentiert auch die Stadt Kleve ihr neues Parkleitsystem. Soweit eine erste Interpretation zulässig ist, wird das Stadtgebiet in zwei Zonen unterteilt: eine rote, die die Oberstadt darstellt, und eine hellblaue, die für die Unterstadt steht. Das ist eingängig, das kann man sich merken. Andererseits handelt es sich bisher nur um eine Ansammlung von Hinweisschildern, denn elektronischer Schnickschnack (Anzeige freier Parkplätze) ist bei den bisher angebrachten Tafeln (noch) nicht zu sehen.

War da nicht einmal etwas anderes geplant?

Es war. An 28 Standorten sollen insgesamt 67 elektronische Wegweiser angebracht werden, an weiteren 27, wie oben, einfache Hinweisschilder. Insgesamt werden 3000 Parkplätze erfasst, 627.000 Euro soll die Verwirklichung des Projekts kosten, und Bürgermeister Brauer persönlich möchte es noch in Betrieb nehmen, womit eine Fertigstellung in diesem Jahr wahrscheinlich ist.

Einen Kommentar schreiben





10 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 10. jean baptiste

    @9. Jürgen Böll
    Wieso, jetzt weiss doch wenigstens jeder wo Oberstadt , Unterstadt … liegt 🙂
    Der Rest kommt nach der Einführung de r/s neuen BM.
    Dann haben wir gleich den richtigen Sündenbock, d(i)e(n) man verantwortlich machen kann, wenn der Schrott nicht funktioniert , wovon ich mal kräftig ausgehe.

    Wie haben die Holländer eigentlich bisher ihren Parkplatz gefunden ?
    650.000 Euro für die Katz ?

     
  2. 9. Jürgen Böll

    Tja man mag es der Urlaubszeit schulden, aber 8 Wochen später ist das Parksystem immer noch nicht aktiv geschaltet.
    weiß rd woran es dabei hakt?

     
  3. 8. otto

    Alle Parkhäuser >müssen< bleiben, sonst hat das Parkleitsystem keinen "Sinn".

    Das Parkleitsystem für Kleve wird genauso wichtig, wie die Hochseefähre zur Schanz!

     
  4. 7. jean baptiste

    @5 ichselbst.
    Freud hat zugeschlagen, Parkhaus , nicht Rathaus, obwohl, ein drive-in Rathaus. das wär`doch mal was.

    Aber wenn das Parkhaus 24 ein Verlustgeschäft war/ist hätten wir ja kein 600.000 teures Parkleitsystem benötigt, um die letzten freien Parkplätze aufzuzeigen, sondern nur ein Hinweisschild auf Stechbahn 24 Parkhaus.
    Übrigens Hinweis an rd : habe gerade gesehen, daß beim Marktplatz Linde bauliche Veränderungen im Gange sind, dient bestimmt auch dem „Besucherleitsystem“ wie es ja jetzt offiziell heissen soll.

     
  5. 6. Anno Nühmer-Unfuch

    @ 3. Frank :
    ### und das Parkhaus bei Saturn wird geschlossen? ###
    Wenn sich kein neuer Betreiber findet, der ständig Tausende reinButtert oder nen ZauberRezept hat, es rentabel zu machen, dann : JA !
    Der Antrag der FDP lautete wohl,
    die StadtWerke sollen sich vom ParkTiefHaus trennen.
    – soweit für popelige Bürger zu erkennen,
    die sich das aus den WortGefechten zusammenReimen mußten.
    Selbst den RatsMitgliedern lag außer dem kargen Antrag keinerlei SachInformation vor.
    Obwohl SPD und OK dagegen protestierten,
    nach 4 Stunden RatssItzung ohne sachliche Basis entscheiden zu sollen,
    und um Vertagung baten,
    setzte die CDU sofortige geheime Abstimmung durch :
    26 : 17 für den Antrag der FDP,
    wenn ich mich richtig erinnere.

    Dabei war das ParkTiefHaus nur sozusagen ein BeiBoot :

    In der HauptSache wurde die Fähre nach SchenckenSchanz versenkt !

    Die Bürger werden’s der CDU hoffentlich danken.

     
  6. 5. jean baptiste

    @3 Frank ja klar, ist wie bei dem Bauern, der verkauft die letzte Kuh , um die Raten für die Melkmaschine zahlen zu können. 🙂

    Aber seriös, nein, ich denke die sprechen von dem Rathaus vis a vis , Stechbahn 24 Richtung Grosse Strasse fahrend auf der linken Seite, das mit seinen weltoffenen Öffnungszeiten (heute 7.00h bis 20.30h).
    Aber in WDR2 für eine Stadt http://www.nno.de/5585/gesamt/was-laeuft/wdr-2-fuer-eine-stadt-kommt-nach-kleve- wird es noch einmal gebraucht.

    Oder sollte das die verdeckte Ankündigung sein,daß man das Gebäude verkauft ?

     
  7. 4. Friedrich Foerster

    @3 „Frank“:

    „… Parkhaus bei Saturn …“ ist mindestens missverständlich.
    Die Saturn-Tiefgarage ist ja gar nicht gemeint.
    Vielmehr geht es um die Stechbahn-Tiefgarage
    (wenn man die Stechbahn runterkommt, auf der linken Seite).
    Diese soll nicht mehr von den Klever Stadtwerken betrieben werden.
    Ob das bedeutet, dass sie geschlossen wird, steht wohl noch gar nicht fest.
    Einfach zumachen und das war’s dürfte kaum möglich sein,
    ein Abriss angesichts der darüber befindlichen Praxisräume auch nicht.

     
  8. 3. Frank

    wie jetzt?… und das Parkhaus bei Saturn wird geschlossen?

     
  9. 2. R K H

    Hallo, beim WOA funktioniert das auch. Ein paar handgemalte Schilder und ein paar entspannte Nordlichter die einen einweisen. Warum soll das hier nicht funktionieren?

     
  10. 1. Lohengräm

    Auto. Auto. Auto.
    CDU.
    Auto.
    Auto.

    Strassen.
    Auto.

    Mal neue Fahrplantafeln für den Klever Bahnhof? Schönere Haltstellen? Engagement für neue Bahnstrecken?
    Fehlanzeige.
    Null.
    Nix.

    Klar, kann man sich ja auch prima rausreden.
    „Nicht zuständig“
    „Sache der Bahn“
    „Sache der NIAG“

    „Die anderen sind schuld“