Jubiläumsticker: 775, 600, 200, 175, 60, 50, 40, 25, 20, 10…

rd | 08. Mai 2017, 13:17 | 13 Kommentare
Fähnlein im Wind: Schwanenturm (Foto: Wiltrud Schnütgen)

Fähnlein im Wind: Schwanenturm (Foto: Wiltrud Schnütgen)

Mit druckfrischem Heft und vor historischer Kulisse: Werner van Ackeren, Dr. Manuel Hagemann, Alwine Strohmenger-Pickmann, Rainer Hoymann, Dr. Hiram Kümper

Mit druckfrischem Heft und vor historischer Kulisse: Werner van Ackeren, Dr. Manuel Hagemann, Alwine Strohmenger-Pickmann, Rainer Hoymann, Dr. Hiram Kümper

(Aktualisiert) Dieses Jahr scheint eine große Jubiläumssause zu werden! Damit du, lieber Leser, im Dickicht des Feierdschungels den Überblick nicht verlierst, hier – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – die Liste der Jahrestage 2017:

  • 775 Jahre: Verleihung der Stadtrechte
  • 600 Jahre: Erhebung zum Herzogtum (Pressemitteilung des Klevischen Vereins nach dem Weiterlesen-Button)
  • 200 Jahre: Kleve wird Standort des Oberlandesgerichtes (für drei Jahre)
  • 200 Jahre: Gründung des staatlichen Gymnasiums (heute: Freiherr-vom-Stein-Gymnasium)
  • 175 Jahre: Kindergarten Böllenstege
  • 60 Jahre: Kanu-Club-Kleverland
  • 50 Jahre: Versöhnungskirche
  • 40 Jahre: Eröffnung des Jugendzentrums Radhaus
  • 25 Jahre: 1992 geht Antenne Niederrhein auf Sendung
  • 20 Jahre: Eröffnung des Museums Kurhaus (Feiern im Oktober)
  • 20 Jahre: XOX-Theater (1. Vorstellung am 7.6.1997, kommt einem aber so vor, als sei es immer schon dagewesen
  • 20 Jahre: Bauernmarkt Riswick (RP online: 20 Jahre Riswicker Bauernmarkt)
  • 10 Jahre: Inbetriebnahme des Wertstoffhofs
  • 10 Jahre: Gründung kleveblog
  • 10 Jahre: „Kopfkino“ – für Kinder mit Hans-Peter Bause (Jubiläumslesung am 20.5. ab 10 Uhr (Eintreffen) in der Stadtbücherei)

Es kommen sicherlich noch mehr Jahrestage hinzu, aber schon so eine beeindruckende Liste!

1417: Kleve wird Herzogtum

2017 wird nicht nur das Stadtjubiläum von Kleve begangen. Am 28. April 2017 jährte sich auch zum 600. Mal die Erhebung der Grafschaft Kleve zum Herzogtum unter Adolf II. durch König Sigismund. Damit war ein erster Höhepunkt in der politischen Entwicklung Kleves erreicht, das sich später im Verbund mit dem Herzogtum Jülich-Berg und der Grafschaft Mark zum größten Territorialkomplex im Westen des Reiches entwickeln sollte. Die im 15. Jahrhundert bereits erreichte Bedeutung der ursprünglich kleinen Grafschaft Kleve wurde so auch politisch anerkannt. Zugleich war damit aber auch ein wichtiger Impuls nach innen gegeben, um die klevischen Landstände in Zeiten dynastischer Konflikte zu einen.

Aus Anlass dieses wichtigen Jubiläums haben Dr. Manuel Hagemann (Kranenburg) und Prof. Dr. Hiram Kümper (Mannheim) eine rund 50-seitige, reich in Farbe bebilderte Broschüre erarbeitet, die in einer Feierstunde am 28. April 2017 auf der Schwanenburg der Öffentlichkeit präsentiert wurde. In ihr wird nicht nur der Kontext der Herzogerhebung geschildert, sondern ist auch die lateinische Erhebungsurkunde König Sigismunds vollständig abgedruckt und erstmals ins Deutsche übersetzt worden. Die Broschüre wird den Mitgliedern des Klevischen Vereins für Kultur und Geschichte e.v. als Jahresgabe zugestellt. Alle anderen Interessierten können sie für € 4,50 im Museum Schwanenturm erwerben.

Über die Bearbeiter: Der Kranenburger Manuel Hagemann war Mitarbeiter am Institut für Rheinische Landesgeschichte der Universität Bonn. Er ist dort 2015 über die Regierungszeit Herzog Adolfs II. von Kleve promoviert worden. Danach war er Leiter der Außenstelle Sigmaringen des Erzbischöflichen Archivs Freiburg und hat jüngst an das Landesarchiv NRW in Detmold gewechselt. Hiram Kümper ist Professor für Geschichte des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit an der Universität Mannheim. Einer seiner Arbeitsschwerpunkte liegt am Niederrhein; u.a. leitet er derzeit die Herausgabe des Kalkarer Urkundenbuches.

Einen Kommentar schreiben





13 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 13. Messerjocke

    BM Brauer, Theodor -2 Jahre

     
  2. 12. rd

    und jetzt auch mit Antenne Niederrhein (25 Jahre)

     
  3. 11. rd

    Langsam scheint die Liste vollständig zu werden… wird eingefügt!

     
  4. 10. XOX-Theater Kleve

    20 Jahre XOX-Theater Kleve
    Erste Vorstellung am 7.6.1997

     
  5. 9. Zecke

    Klever-Kryokonservierung – ganz ohne die lästigen Eiskristalle

    Das Schöne ist ja, dass man sich als Klever so ziemlich alles vorstellen kann. Dem RD ist auch alles zuzutrauen. 775Jahre Kleveblog! Nun ja, sicherlich arbeitet RD schon hieran. Aber wie immer hält er sich bedeckt. – Also, wenn wir dann das Jahr 2700 und irgendwas haben und das alljährliche An-grillen von Q-irgendwas (dann 100% vegan) in Kleve stattfinden wird. Ist eins klar, Kleveblog wird dabei sein und vielleicht auch RD, ein Basketball und Kleveblog…..

     
  6. 8. Günter Hoffmann

    @6. rd… Denk nicht so negativ, die Medizin macht täglich mehr Fortschritte.

     
  7. 7. Jens

    Meine Mutter wird 80, die mittlere von uns dreien 50…

     
  8. 6. rd

    @Wolfgang Look Die älteste noch erscheinende Zeitung ist die seit 1645 in Schweden erscheinende Post- och Inrikes Tidningar. Das sind gerade mal 372 Jahre. Vor diesem Hintergrund möchte ich da keine Vorhersage machen. Sicher aber ist: Die Redaktion wird dann komplett ausgewechselt sein.

     
  9. 5. Wolfgang Look

    Wird der Kleveblog die 775-Jahrefeier schaffen, oder irgendwann durch ein anderes Modell abgelöst?

     
  10. 4. Martin Schell

    Die Versöhnungskirche wird in diesem Jahr 50 – das wird am 17. Dezember gefeiert.
    Der evangelische Kindergarten in der Böllenstege wird sogar 175 – weil die Turnhalle aber einen Wasserschaden hatte, wird das erst im nächsten Jahr gefeiert

     
  11. 3. Zecke

    Vor 2000Jahren

    17n Chr. – Das Ende Roms in Germanien.

     
  12. 2. John Doe

    Nicht zu vergessen 10 Jahre BeFit

     
  13. 1. ???

    Herzlichen Glückwunsch an „kleveblog“……… denn das ist harte Eigeninitiative! 🙂