… ist es wirklich schon so spät?

rd | 17. September 2017, 23:39 | 1 Kommentar
Herr, es ist Zeit. Das Jahr verging schnell (Foto: Claudia Philipp)

Herr, es ist Zeit. Das Jahr verging schnell (Foto: Claudia Philipp)

Einen Kommentar schreiben





Eine Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 1. Wolfgang Look

    (bis auf den zweiten Satz stimmt Rilkes Gedicht wohl für Kleve)
    Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
    Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
    und auf den Fluren laß die Winde los.

    Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
    gieb ihnen noch zwei südlichere Tage,
    dränge sie zur Vollendung hin und jage
    die letzte Süße in den schweren Wein.

    Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
    Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
    wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
    und wird in den Alleen hin und her
    unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

    Aus: Das Buch der Bilder, R.M. Rilke