In der Tiefe des Raumes

rd | 23. Januar 2017, 13:36 | 3 Kommentare

Starten wir eine fröhliche Woche mit einem kleinen Bildbeitrag für Heimatfreunde:

Über allem wacht…

Über allem wacht…

Einen Kommentar schreiben





3 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 3. Joseph Johann

    Heimat ist da, wo man zuhause ist. Herkunft und Tradition spielen natürlich auch eine Rolle.

     
  2. 2. Günter Hoffmann

    @1 Heimat ? Es gibt wohl keine genaue Definition. Evtl. … zufriedener Mensch in gewohnter Umgebung ?
    Zu einfach ? Für mich reicht es.

     
  3. 1. Wolfgang Look

    Mich würde mal interessieren, was eigentlich genau Heimat ist? Der Ort, wo man geboren ist, seine Muttersprache erlernt hat, oder seine Jugend verbracht und damit prägendste Erfahrungen gesammelt hat, der erfüllt ist von – vielleicht im Rückblock oft idealisierten Erinnerungen? Oder kann ein anderer Ort – etwas nach einer Auswanderung – auch die Heimat werden, ist die Voraussetzung dann, dass mit ihn seelisch-geistig durchdringt, d.h. eine persönliche, positive Beziehung zu ihm an, ihn als versändlich vertraut erfährt, oder der Ort, wo man Gleichgesinnte findet, die ähnliche Ideen, Ziele, Erfahrungen haben, dann könnte dies auch in der Fremde sein