Fin de Finy’s

rd | 26. Januar 2015, 18:31 | 2 Kommentare

„Wegen Geschäftsaufgabe geschlossen – Team Finy’s“ – so steht es auf einer Tafel in dem Fenster an der Stechbahn. Es heißt also wieder einmal Abschied zu nehmen von einem Klever Restaurant, das sich in den vergangenen Jahren einen soliden Namen erarbeitet hatte. Das „Finy’s“ an der Stechbahn/Ecke Rahmstraße hat ab sofort geschlossen. Dem Vernehmen nach gaben wirtschaftliche Gründe den Ausschlag. Schon im Oktober des vergangenen Jahres hatte es Gerüchte um eine Schließung gegeben, die sich dann aber nicht bewahrheitet hatten – doch die Fortführung des Lokals überlebte die Gerüchte nur um 15 Wochen. Schade!

Einen Kommentar schreiben





2 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 2. Messerjocke

    Als die Planungen der Aktionismus rund um die Klinkerhölle öffentlich Form annahm, war eindeutig zu erkennen, dass sich die Gastronomie, einer riesigen Gastro-Mall gleich, dort unten konzentrieren würde.

    Als stationär gebundenes, kleines Unternehmen, das i.d.R. nicht die finanzielle Ausstattung hat z.B. die Kleve Marketing GmbH & Co. KG, Opschlag 11, weg zu schicken – im wahrsten Sinne des Wortes, wobei es hier am notwendigen Zielort, einer Wüste fehlt – um dort neu zu eröffnen, ist das ein ganz harte Brocken.

    Insofern Hochachtung meinerseits und die Bitte, neuen Mutes an anderer Stelle das für Kleve überdurchschnittliche Können zu zeigen.

     
  2. 1. jean baptiste

    traurig, wieder mehrere Menschen ohne Beschäftigung.