Cleve, Stadt vom Hafen aus

rd | 26. Dezember 2016, 19:55 | 2 Kommentare

Kontemplative Zwischendenjahren-Berichterstattung: Internet-Fundstück, eine alte Postkarte: „Cleve, Stadt vom Hafen aus“. Mal sehen, wie der aktuelle Gegenschuss dazu aussieht (morgen mal erkunden):

Cleve, das einstige Hamburg der Binnenschifffahrt

Cleve, das einstige Hamburg der Binnenschifffahrt

Einen Kommentar schreiben





2 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 2. K. Brückenbauer

    *

    Messerjocke,

    Freude oder Trauer über diese Sicht ist absolut zeitunabhängig.

    Für alles Andere gibt es die neuen Server des Kreis Archivs in Geldern. Für jetzt, die Zukunft und in 200Jahren.

    ***

     
  2. 1. Messerjocke

    Für den Photografen war diese Welt damals mehr oder weniger unveränderlich. Wie kurz das Zeitfenster ist, in dem wir die Umwelt wahr nehmen, wird hier deutlich. Hätten wir nach dem Krieg nicht Burg und Stiftskirche wieder aufgebaut, wäre von den Orientierungspunkten dieses Bildes wohl gar nichts mehr übrig geblieben- bis auf das ewig fließende Wasser vielleicht.

    Meine eigene Vergänglichkeit ärgert mich insofern, dass ich nicht die Kommentare über ein Foto der heutigen Zeit hören kann, die man in 200 Jahren zu einem Foto dieses Blickwinkels spricht, ein Bild vermutlich mit Schwanenburg und Stiftskirche aber ohne Hotelbau, ohne Volksbank, ohne Supermarkt und vermutlich ohne Hochschulgebäude- oder ohne alledem, aber mit Volksbank? Das macht mich wahnsinnig, ich will es wissen!